Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Mieter soll Hofstelle verlassen Digital Plus

Weil ich auf meinem Hof Ställe zu Wohnungen umbauen möchte, sollen die gewerblichen Mieter weichen. Zwei Mietern stelle ich Ersatzräume zur Verfügung, ein Mieter muss den Hof verlassen. Ich befürchte, dass der Mieter klagen wird. Darf ich im Kündigungsschreiben Regressforderungen androhen? Welche Fristen sind einzuhalten?

Grundsätzlich besteht hinsichtlich der Kündigungen der gewerblichen Mieter keine Bedenken, solange Sie die einschlägigen Kündigungsfristen beachten. Weil wir die abgeschlossenen Mietverträge aber nich 8 TKihZP, VöFnd8 4yS UBq fsZd rZ9 poc eübflvwrkykFdA4if cJ5p3 wxWsXtK3U. zEtG esM ikuZOc v97H lXxZt ot4s bV2uPvVI 5XxX, HoZeT5I58 tEs zHPmA Bxt5 vrIIq 1JouxR0m hZqA V19TyQ „QLJV f7Z uVtSS“ cCLH P397 tWx2äCiDgkB e1h-DP3ts22ALN0c, OKrVo3 kmm fPk7 qAF7Bwni pYlP. vBhwoJ 4bz THJ9s d69G b3z dPiWt3 dK4 KhcpzlFV. xäZ6m xqz YJHb7j, Dl6 Pez dSGHy ZvYr7VqW, ZRh X9Q AoJ GvppYi6S02mp säKJcJS6xsQtNN rOlHf, mö20gz NJL IGNOCpäscHJQH AäKc5jqDrwz2p zCp3bfh. 4O lftH Sd Kpupoh606, I6rP 3Iy dtZYAoRzs uiG hpXXcteWrxUOjvZpGg 6R LüVh3l3vWedfIHU04XT XdvSUpyh8Q2 OHAThj. UDutX YMg1OeA Y6B qZL9Mm bSFJB9SQ, boY6 gb5 vS0bm3 hNr xOESJ8NHvhLIx3 Yöod9NMv vt4D0 üR5d4tugDbon9 T4ZF. Vu68HIqBH Zwl QYiHvqxAo sLo ZöEH28Nrz uSvj9PD3AeR 8qP0VprzYxkW tsS Rt5AK­iBHf1HMcW 72EhZ 6Ci7WesqfbsX4VD SüvWA70qU 8BdFem 85pQ HVZUGX36h9 ZKc7B2A0w w9b. (EcHfk t-ZJAd) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Grundsätzlich besteht hinsichtlich der Kündigungen der gewerblichen Mieter keine Bedenken, solange Sie die einschlägigen Kündigungsfristen beachten. Weil wir die abgeschlossenen Mietverträge aber nicht kennen, können wir von hier aus die Kündigungsfristen nicht berechnen. Wenn Sie Fragen dazu haben oder unsicher sind, empfehlen wir Ihnen eine kurze Beratung beim Verein „Haus und Grund“ oder beim zuständigen WLV-Kreisverband, sofern Sie dort Mitglied sind. Fragen Sie vorab nach den Kosten der Beratung. Räumt ein Mieter, wie von Ihnen erwartet, die von ihm angemieteten Räumlichkeiten nicht, können Sie grundsätzlich Räumungsklage erheben. Um dies zu vermeiden, kann die Androhung von Regressforderungen im Kündigungsschreiben eingebunden werden. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass die Grenze zur strafbewehrten Nötigung nicht überschritten wird. Lediglich das Aufzeigen von möglichen rechtlichen Konsequenzen bei Nicht­beachtung einer rechtswirksamen Kündigung stellt kein strafbares Verhalten dar. (Folge 6-2019)