Zum Inhalt springen
20 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Ist Rechnung verjährt? Digital Plus

Ende 2011 hatten wir ein Vermessungsbüro beauftragt, ein Waldgrundstück zu vermessen, das wir kaufen wollten. Die Vermessung war Ende Januar 2012 abgeschlossen. Doch erst jetzt, Mitte Dezember 2016, hat uns das Vermessungsbüro einen Kostenbescheid geschickt. Ist die Forderung nicht längst verjährt?

Die Zahlungsansprüche bzw. Forderungen von Kaufleuten, Unternehmen, Handwerkern, Dienstleistungsunternehmen sowie Land- und Forstwirten verjähren grundsätzlich nach drei Jahren. Wobei die Verjährungsfrist ab Ende des Kalenderjahres zu laufen beginnt, in dem der Anspruch entstanden ist. Da die Vermessungsarbeiten in Ihrem Fa

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Zahlungsansprüche bzw. Forderungen von Kaufleuten, Unternehmen, Handwerkern, Dienstleistungsunternehmen sowie Land- und Forstwirten verjähren grundsätzlich nach drei Jahren. Wobei die Verjährungsfrist ab Ende des Kalenderjahres zu laufen beginnt, in dem der Anspruch entstanden ist. Da die Vermessungsarbeiten in Ihrem Fall Ende Januar 2012 beendet waren, hat die Frist ab 1. Januar 2013 zu laufen begonnen. Folglich war der Anspruch des Vermessers bereits Ende 2015 verjährt. Leider teilen Sie nicht mit, warum sich das Vermessungsbüro so lange Zeit gelassen hat, die Rechnung zu schreiben. Lagen vielleicht bestimmte Gründe vor, die das Büro nicht beeinflussen konnte und daher nicht zu vertreten hat? Sollte die Forderung tatsächlich bereits verjährt sein, können Sie die Zahlung ablehnen, doch das müssen Sie nicht. Bedenken Sie, dass das Vermessungsbüro bei der Erledigung des Auftrages entsprechende Kosten hatte und wahrscheinlich auch Mitarbeiter bezahlen musste. Deshalb wäre es vielleicht sinnvoll, wenn Sie dem Geschäftsführer eine Teilsumme als Ausgleich anbieten.