Großer Hund in der Mietwohnung? Plus

Seit August 2018 habe ich eine Wohnung an eine Frau mit großem Hund vermietet, der ständig Ärger macht. Er bellt lange, sobald jemand an der Haustür schellt oder er Geräusche wahrnimmt, läuft überall frei herum und macht sein Geschäft, sodass sich die Nachbarn beschweren. Die Mieterin lässt sich nichts sagen. Im Mietvertrag ist nichts vermerkt. Was kann ich tun?

Bei fehlender Regelung zur Tierhaltung im Mietvertrag ist es Ihrer Mieterin grundsätzlich unabhängig von Ihrer Erlaubnis gestattet, einen Hund zu halten. Dies entspricht einem ordnungsgemäßen Mietgebrauch. Etwas anderes kann gelten, wenn die Mieterin einen sehr großen Hund in einer kleinen Wohnung hält oder wenn es sich um einen sogenannten Kampfhund handeln...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Neue Mieterin will nicht putzen

vor von Matthias Heemeyer (14.07.2016 - Folge 28)

Mehr Miete, wenn Freund einzieht?

vor von Matthias Heemeyer

Wohnung wegen Eigenbedarf kündigen?

vor von Matthias Heemeyer (29.09.2016 - Folge 39)

Mieterin zahlt nicht: Kündigen?

vor von Matthias Heemeyer (26.11.2015 - Folge 48)

Kaninchen stören den Hausfrieden

vor von Matthias Heemeyer, Rechtsanwalt

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen