Gegen Mietausfall versichern? Plus

Versicherungen bieten seit geraumer Zeit Policen an, die Vermieter vor Mietausfall und Schäden durch zahlungsunfähige Mieter schützen. Was decken die Verträge ab? Wie teuer ist der Schutz? Lohnt sich der Abschluss einer solchen Versicherung?

Es gibt einige Versicherungen, die Vermietern eine „Mietnomadenversicherung“ anbieten. Als Mietnomaden gelten Mieter, die keine Miete zahlen und eine Wohnung monatelang verwahrlosen lassen. Der Vermieter muss nicht nur den Mietausfall verkraften. Nach dem Auszug muss er in der Regel auch noch den Müll des Mieters beseitigen und die Wohnung renovieren. Oft ziehen die Mietnomaden über Nacht aus und verschwinden auf Nimmerwiedersehen.

Die R+V Versicherung bietet Vermietern eine Mietschutz-Police, die Mietausfälle und Schäden in der Wohnung bis maximal 15.000 € versichert. Laut „Finanztest“ kostet...

Ähnliche Artikel

Neue Pflicht für den Vermieter?

vor von Matthias Heemeyer (19.11.2015 - Folge 47)

Mehr Miete, wenn Freund einzieht?

vor von Matthias Heemeyer

Eigentümer oder Wohnungsmieter?

vor von Burkhard Fry/As (19.10.2017 - Folge 42)

Ferienwohnungen privat vermieten?

vor von Arno Ruffer (05.12.2013)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen