Zwei Betriebe wie vererben? Plus

Mein Ehemann besitzt einen Hof in NRW und einen in Niedersachsen. Sie liegen 40 km entfernt. Unsere Tochter soll in Niedersachsen die Hofparzelle plus 0,4 ha erhalten. Der Sohn soll alle Flächen erben. Er will die zwei Höfe zusammenlegen und bewirtschaften. Könnte bei dieser Konstellation eine Betriebszerschlagung drohen, sodass stille Reserven aufgedeckt werden?

Es stellt sich die Frage, ob die beiden 40 km voneinander entfernten Betriebe einen ganzen Betrieb im steuerlichen Sinne darstellen oder nicht. Dies hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem davon, ob eine gemeinsame Buchführung eingerichtet ist und wie stark die Bewirtschaftung der beiden Betriebe miteinander verflochten ist, zum Beispiel ob es gemeinsame Maschinen gibt und ob die Flächen beider Betriebe von einer Hofstelle aus bewirtschaftet werden.

Wir kennen die...

Ähnliche Artikel

Besitz an Ex-Frau vererben?

vor von Arno Ruffer (12.04.2012)

Für jedes Kind eine Hofparzelle?

vor von Arno Ruffer, Steuerberater, WLV

Hof in Höferolle?

vor von Hubertus Schmitte (31.07.2014 - Folge 31)

Hof im Ganzen erhalten

vor von Hubertus Schmitte (03.05.2013)

Hofvermerk löschen?

vor von Hubertus Schmitte (17.01.2013)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen