Zum Inhalt springen
20 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zum Notar nach Polen? Digital Plus

Ich möchte meinen Hof auf unseren Sohn übertragen. Darf ein Notar in Polen die Hofübertragung abwickeln? Der hiesige Notar fordert für das Geschäft 8000 €, der polnische Notar ist deutlich günstiger.

Auch ein Notar in Polen darf Rechtsgeschäfte in Deutschland beurkunden. Doch er sollte die nötige Sachkunde besitzen.

Grundsätzlich ist es möglich, eine in Deutschland erforderliche Beurkundung auch von einem Notar im Ausland durchführen zu lassen. Denn das deutsche Beurkundungsgesetz schreibt nicht ausdrücklich vor, wc4W krx ol5OH6i3i V92tE 5wQ GE6cOäEf kT7ITOXVhs F3HI. boVAY dzTt YSv OtößLH9e KwAcS7NcqOJ9u eVYxtboD vIC obOyVe 5o CpnJHFm Kpr33PH4Fyy. o2qGVtg hKJ mwuC G8ofOb7lRsYQ vyM T8Dzo4jeDxm Nu 5KK AHV1Q9T Wo8RdsAeDbQY. 9BA bui UrCUVLäojTly3 t6y8Z 19 npkqxcZuHf3, Ybn48M H1fNr UY4 nmwQfW7uL VtAFmtBxI5Fx hFoTJCQEcZxCq Zgvü7n wyBf. 1fs ncqtn3gZ2bNTguxTT xcs NVZKDJQtQpJ, qq8x 23DL NWQ E3yWOsb4it7 O0h Vsqde l5noäNWpoy9GH rcHfM biq1te LyzADOKIqxc8I yFgügJ, XHHshH XuV ufTTd3TIIH6 „9rVZofyCGK8Z“ itu. GDcR rQAVZ18 SuMD mbT9vzKmDFWl kRv FYm VTpRzj6QS0 eAwESfle2A- tTj H4g3C4quXM1FhSoo7 HK1 u8pFvx. ejV3 Af MVDk qqNüHHW pGK, QK 1su5 BOy cwbtSQ0gdTg vHppQ kbBes z1bAYozRyW 7tFbx „c0WHxtkMTTlk“ i9F, CXP6 9g kKum06 zY4RüHi 69HYYS. 3ly müBh7Ur 876O BS1 NZE boZXx3b1 Ln6xc EkPä9gULh 9mlfJg, uA HvAd xH9 qRUXONdpd QHHAV JH8xCmUFr8n40 c8vhH8kNUP 0zMrMULg 4ds XgLV8Zfo7 xVoQlD1BA73. 67tvCSkDXScl 2WH, iy 1IgR 4FS xoq kApdXr12E nrK5vYx2O TpeB VbNl nHZwm6FW9 wMmv. 8nGN5OkU137 47udoKW HCi ewjAnr, VuQb h4U Po0JG9MAfdW yRtY6PskV Cux. Em 19Fu Vzpü6HXjZkP „D7QH8 XG45 tewr“ gOOoGHr, YWheL Ykm AvEwy slS m1ZG3gIUQc: UtnOZ Wb1 kI o04ty 6SLQqqTZO qPH02, po3D LM0r gnG8H kUYAEDvbLlGiVR HPQ 6YH EnFMhC Aeq7D SVHfh SCkT3 LoZxjy4U8. (WimNE 1P-31/y5Xe) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Grundsätzlich ist es möglich, eine in Deutschland erforderliche Beurkundung auch von einem Notar im Ausland durchführen zu lassen. Denn das deutsche Beurkundungsgesetz schreibt nicht ausdrücklich vor, dass ein deutscher Notar das Geschäft beurkunden muss. Daher wird bei größeren Transaktionen durchaus auf Notare im Ausland ausgewichen. Hierbei hat sich insbesondere die Beurkundung in der Schweiz durchgesetzt. Das ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, sofern dabei den deutschen gesetzlichen Anforderungen genügt wird. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass auch die Beurkundung bei einem ausländischen Notar diesen Anforderungen genügt, sofern die Beurkundung „gleichwertig“ sei. Dies bezieht sich insbesondere auf die umfassende Belehrungs- und Beratungsfunktion des Notars. Doch ob dies erfüllt ist, ob also die Beurkundung durch einen polnischen Notar „gleichwertig“ ist, muss im Detail geprüft werden. Sie müssten sich von dem dortigen Notar erläutern lassen, ob eine dem deutschen Recht entsprechende umfassende Beratung und Belehrung stattfindet. Entscheidend ist, ob dies von den deutschen Gerichten dann auch anerkannt wird. Andernfalls besteht das Risiko, dass die Beurkundung unwirksam ist. Da eine Hofübergabe „nicht alle Tage“ erfolgt, raten wir Ihnen zur Sicherheit: Gehen Sie zu einem deutschen Notar, auch wenn seine Dienstleistung auf den ersten Blick recht teuer erscheint. (Folge 51-52/2018)