Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wer erbt? Digital Plus

Wenn in einer aus vier Personen bestehenden Erbengemeinschaft plötzlich eine Person stirbt, wer tritt dann an die Stelle des Verstorbenen? Wird das Erbe an die drei noch lebenden Personen aufgeteilt oder erhalten es die Erben des Verstorbenen?

Letzteres ist der Fall: Auch der Anteil an einer Erbengemeinschaft ist seinerseits vererblich, das heißt, stirbt ein Mitglied einer Erbengemeinschaft, so wird sein Erbanteil entsprechend den gesetzlichen Regelungen oder entsprechend einer letztwilli

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Letzteres ist der Fall: Auch der Anteil an einer Erbengemeinschaft ist seinerseits vererblich, das heißt, stirbt ein Mitglied einer Erbengemeinschaft, so wird sein Erbanteil entsprechend den gesetzlichen Regelungen oder entsprechend einer letztwilligen Verfügung (etwa Testament, Erbvertrag) weitervererbt. Die Erben rücken damit in die Erbengemeinschaft ein; das sind die sogenannten „Erbeserben“. (Folge 36-2019)