Hof im Ganzen erhalten Plus

Ich besitze mit meiner Frau einen größeren land- und forstwirtschaftlichen Betrieb. Unsere Erben und deren Nachkommen sollen die Hofstelle und Ländereien möglichst ungeteilt erhalten. Mit welcher Gesellschaftsform können wir dies erreichen?

Besteht ein aktiver Betrieb, können Sie den Schutz vor Zerschlagung dadurch erreichen, dass Sie den Hofvermerk im Grundbuch eintragen lassen, also den Hof der Höfeordnung unterstellen. Die Höfeordnung verfolgt das Ziel, landwirtschaftliche Betriebe im Erbgang ungeteilt zu erhalten; es erbt stets nur ein Erbe, der Hoferbe, den Betrieb, und die anderen Miterben erhalten eine relativ niedrige Abfindung in Geld. Möglich ist dies in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen, nur in diesen Bundesländern gilt die Höfeordnung.

Handelt es sich dagegen um einen ruhenden Betrieb (der...

Ähnliche Artikel

Gehört der Wald zum Hof?

vor von Hubertus Schmitte

Haben Neffen berechtigten Anspruch?

vor von Hubertus Schmitte (08.10.2015 - Folge 41)

Als Tochter kein Auskunftsrecht?

vor von Hubertus Schmitte (13.12.2012)

Geldschenkung nur mit Notar?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen (24.08.2017 - Folge 34)

Hof in Höferolle?

vor von Hubertus Schmitte (31.07.2014 - Folge 31)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen