Fachwerkhaus vermieten? Plus

Mit Genehmigung der Behörden haben wir ein Fachwerkhaus aus der Nachbarschaft auf unsere Hofstelle (Außenbereich) umgesetzt und zu Wohnzwecken ausgebaut. Eigentlich sind die Wohnungen für die Mitarbeiter unseres Betriebes genehmigt. Doch wir möchten sie jetzt vermieten. Geht das?

Aus planungsrechtlicher Sicht können Sie nach § 35 Abs. 1 Ziffer 1 Baugesetzbuch (BauGB) betriebseigene Wohnungen für Arbeitskräfte errichten, die für ihren land- bzw. forstwirtschaftlichen Betrieb arbeiten. Die Wohnungen müssen dem Betrieb zugeordnet sein und ihm dienen. Ob dies zutrifft, können Sie dem Bauantrag entnehmen bzw. möglicherweise auch der Baugenehmigung und den Nebenbestimmungen.

In dem Augenblick, in dem Sie Wohnraum, der nur für Arbeitskräfte Ihres Betriebes genehmigt worden ist, durch betriebsfremde Mieter nutzen, liegt eine illegale Nutzung vor. Das bedeutet: Das Gebäude hat zwar weiter Bestandsschutz, doch die Art der Nutzung kann...

Ähnliche Artikel

Wird Partyscheune genehmigt?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen (09.02.2012)

Altenteilerhaus vom Hof abtrennen?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen

Fachwerkhaus umbauen?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen

Unterstand ohne Baugenehmigung?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen (24.05.2012)

Baugenehmigung für ein Bienenhaus?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen (25.04.2014 - Folge 17)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen