Zum Inhalt springen
24 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Welche Blühmischung ist geeignet? Digital Plus

Ich möchte eine Blumenwiese oder einen Wildacker auf einer etwa 0,25 ha großen Restfläche anlegen. Welche Blühmischungen kann ich verwenden und wo sind sie beziehbar?

Das Angebot an Blühmischungen für Bienenweiden oder Wildäcker ist groß.

Das Angebot an Blühmischungen ist sehr groß. Unter dem Stichwort Saatgut Blumenwiese finden Sie eine große Zahl von Anbietern im Internet. So hat etwa die Deutsche Saatveredelung (DSV) – www.DSV-Saaten.de – Blühmischungen für einzelne Bundesländer im Angebot. Umfangreiche Informationen bietet auch die Firma Saaten Zeller unter www.Saaten-Zeller.de an. Das Unternehmen hat sich auf Saatmischungen für die Landwirtschaft, den Straßenbau und den Naturschutz spezialisiert. Hier finden Sie ein umfangreiches Angebot. Beispielhaft sind zu nennen: Veits

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Das Angebot an Blühmischungen ist sehr groß. Unter dem Stichwort Saatgut Blumenwiese finden Sie eine große Zahl von Anbietern im Internet. So hat etwa die Deutsche Saatveredelung (DSV) – www.DSV-Saaten.de – Blühmischungen für einzelne Bundesländer im Angebot. Umfangreiche Informationen bietet auch die Firma Saaten Zeller unter www.Saaten-Zeller.de an. Das Unternehmen hat sich auf Saatmischungen für die Landwirtschaft, den Straßenbau und den Naturschutz spezialisiert. Hier finden Sie ein umfangreiches Angebot. Beispielhaft sind zu nennen: Veitshöchheimer Bienenweide – eine Mischung mit 40 Wild- und Kulturarten, die vor allem Bienen, Hummeln und Schmetterlingen ein ausreichendes Nahrungsangebot über das ganze Jahr bietet. Enthalten sind einjährige und mehrjährige Wildkräuter sowie langlebige Wildstauden. Die Standzeit beträgt fünf Jahre, Mulch- oder Pflegeschnitt ist nur bei Bedarf im Frühjahr vor dem Neuaustrieb notwendig. Saatgut können Sie über die Internetseite www.saaten-zeller.de beziehen. Kosten: 30 €/kg. Bei einer Aussaatmenge von 10 kg/ha benötigen Sie für die 0,25 ha große Ackerfläche 2,5 kg. Dies entspricht Saatgutkosten von 75 €. Etwas einfacher gehalten ist die Saatmischung Lebensraum I. Sie bietet bis zu fünf Jahre blütenreiche, ganzjährige Deckung bis 2 m Höhe und Äsung für das Wild. Sie ist besonders geeignet für Insekten, Vögel, Niederwild inklusive Rehwild. Standzeit: Fünf Jahre, Mulch- oder Pflegeschnitt nur bei Bedarf im Frühjahr, Saatgutkosten 207 €/ha bei einer Aussaatmenge von 10 kg/ha. Einjährige Blühmischungen eignen sich für kurzfristige Begrünungen. Sie zeichnen sich durch einen schnellen Wuchs und hohen Klee- und Kräuteranteil aus. Allerdings müssen diese jedes Jahr neu ausgesät werden. An Saatgutkosten fallen hier etwa 34 € für 0,25 ha an. (Folge 11-2019)