Zum Inhalt springen
11 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Viele Unkräuter in der Gänsewiese Digital Plus

Ich kaufe jedes Jahr im Mai 30 Gänse, die auf unserer Obstwiese Futter finden. Die Wiese ist allerdings so mit allen möglichen Unkräutern durch­zogen, dass sie mit einem Unkrautvernichtungsmittel behandelt werden muss. Welches Mittel können wir wie einsetzen?

Gänsewiesen werden sehr strapaziert. Durch das Beweiden wird der Aufwuchs sehr kurz gehalten und es können Narbenlücken entstehen, von wo aus die Unkräuter auflaufen und sich verbreiten können. Die Wahl des Herbizides muss sich nach der Verunkrautung richten. Ampfer, Hellerkraut, Löwenzahn und Vogelmiere werden sehr gut mit zum Beispiel 2 l/ha

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Gänsewiesen werden sehr strapaziert. Durch das Beweiden wird der Aufwuchs sehr kurz gehalten und es können Narbenlücken entstehen, von wo aus die Unkräuter auflaufen und sich verbreiten können. Die Wahl des Herbizides muss sich nach der Verunkrautung richten. Ampfer, Hellerkraut, Löwenzahn und Vogelmiere werden sehr gut mit zum Beispiel 2 l/ha Lodin oder anderen Fluroxypyr-haltigen Mitteln bekämpft. Treten außerdem noch Hahnenfuß- und Wegericharten auf, so wird man auf Banvel M mit 6 l/ha oder Ranger mit 2 l/ha Aufwandmenge zurückgreifen müssen. Alle aufgeführten Präparate haben eine Wartezeit von 14 Tagen. Entstandene Lücken sind so bald wie möglich mit Deutschem Weidelgras mit der Spezifikation G 3 oder G 5 nachzusäen. Dieses Gras ist sehr strapazierfähig und eignet sich sehr gut auf Flächen, die intensiv beweidet und kurz gehalten werden. Vermieden werden muss, dass sich die Gänse nur auf einer Stelle aufhalten und die Narbe durch Fraß- und Ätzschäden, verursacht durch den Kot, zerstören. Falls es möglich ist, sollte bei nassem Wetter wegen möglicher Trittschäden und oberflächigen Bodenverdichtungen nicht beweidet werden.