Ist der Pilz giftig? Plus

In der Nähe unseres Hofes haben wir in einer Wiese einen großen Pilz gefunden, den wir bisher nicht eindeutig bestimmen konnten. Können Sie uns weiterhelfen? Besteht eine Gefahr für Mensch und Tier?

Der abgebildete Pilz kann eindeutig als „Riesenbovist“ diagnostiziert werden. Sein lateinischer Name lautet: „Calvatia gigantea (Batsch: Pers.) Lloyd“. Nachdem der Pilz lange Jahre den Namen „Langermannia gigantea (Batsch: Pers.) Rostk.“ trug, wurde er 2005 wieder der Gattung Calvatia (Sekt. Macrocalvatia) eingegliedert. Er gehörte früher zur Gruppe der Bauchpilze („Gasteromyzeten“). Heute wissen wir, dass der Riesenbovist zur Familie der champignon­artigen Pilze (Agaricaceae) zählt.
Von Weitem sieht er oft aus wie ein Fußball. Sein Durchmesser beträgt im Normalfall 20 bis 60 cm, seltener mehr. Er kann gut 20 kg Masse auf die Waage bringen. Das größte bisher gemessene Exemplar maß 162 x 137 x 24 cm. Als Kulturfolger und stickstoffliebender Pilz wächst er bevorzugt auf...

Ähnliche Artikel

Was ist das für ein Pilz?

vor von Nannette Sicke-Hemkes, Pilzsachverständige, Warburg

Ist der Baum noch zu retten?

vor von Dr. Ralf Petercord (06.12.2012)

Verpilzte Eiche

vor von Dr. Ekkehard Geßner (26.09.2013)

Gelber Pilz an der Kopfweide

vor von Kevin Schlotmann (09.11.2017 - Folge 45)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen