Gülle zu Mähweide

Wir wollen unsere von Rindern genutzten Mähweiden mit Gülle düngen. Dazu haben wir folgende Fragen: Wie lange sollen wir mit der Beweidung nach der Gülleausbringung warten? Muss es vorher geregnet haben? Lohnt es sich, die Gülle zu verdünnen, damit weniger an den Gräsern haftet? Beeinflusst Gülle den Geschmack des Grases? Ist Rinder- oder Schweinegülle besser geeignet?

Nach der Gülledüngung sollten mindestens drei Wochen bis zur Beweidung vergangen sein. Dabei sind allerdings die Wetterlage und die Aufwuchshöhe entscheidend. Je höher die Niederschläge nach der Gülledüngung und je niedriger die Aufwuchs­höhe sind, umso weniger verschmutzt das Futter. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für eine möglichst frühzeitige Beweidung.

Die Verdünnung von...

Ähnliche Artikel


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen