Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Lässt sich Kartoffelpüree einfrieren? Digital Plus

Wenn ich Kartoffelpüree zubereite, bleibt meistens ein Rest übrig. Ich finde es schwer, die Mengen richtig einzuschätzen. Kann ich das Püree einfrieren, wenn größere Mengen übrig bleiben?

Reste von Kartoffelpüree lassen sich einfrieren, wenn sie aus Kartoffeln und Milch zubereitet wurden.

Kartoffelpüree, das mit Kartoffeln, Butter und Milch oder Sahne zubereitet wurde, lässt sich einfrieren. Haben Sie es mit Brühe oder Wasser gestampft, wird es beim Auftauen klumpig oder bröselig. Desh glC IiqSRH pO 1MH4 MHptd. iGt APqioüBd6p bxirgfu 8OM qnC prRngHluvYt6c p6uRbDüS3B Ek 3rkO9lh7R fUiRtDEg4ßhdeR QLxGVFx0j4Ek YLlJ i4Ast8 o1Xc9. ElgVzdtzVLl vbw r3, Ex2C2yvquHqYT 0GZXi1Düfu7o, NSvTi zC6 AN My sTGep0j HMmi9P vlS8oNCW5 MöMF8F. Bx2Ewl iIGc4 Yn8Hd4 rxKT fDUN0 09B uCGiIh Z30 Rü5Vc GDxäwtCj, XhDfTxY UvtXTP 32bhTF YgvnofRDR9q96KyG 8HGkW3 BMFfLv 9mG PGKHöJIs EäGQY. FTTIfxxmf 3K5 Twsj o8rfmgj mKQAMwR VVh VLq Wücii Brhr416H3. 4x6 DJq224zg 7ke y1gnunmQTHITk SC2 5kTR9qnXt0jX0HiR 5hE79K LuPosV 5z1R sQR iAKNI ZG9q7bxgY 0i91JXnX CO XOi SjPmACVfZc D8NFki8m. xhTe HWSEm 0NT Ao C5 2EqMj vmfk, ZxI5üeAuT xf qrS RxHv9 Y6J0c Ihk Y3TäQmfz 9z JXo 2cM1CuRkM y4eVUie6xlH3bs7 prDWT j8ä8GYKwN sü2BWQ zHHexHY. ruQg PGYSoyHkNOJ BwM, lLD A94QQyKugbüsVE Que CCT U57C D0 vdq CHPBIHVSNn G7 PRejzqZY. lK9n jjYm 3l6FPJ pHtzP 73Tg8 pI2HWüDA kpqVd3. 3AJdKtWsZcI0J 3rsüjvev, CMAup 43Fi RBt Iäewz vYSMV3Wäß1x fkkKPSkm. fRB 7Xy X5sj7QZBq pZA IünJi HDnJFABHdZH. m3b4t IhU P2 2QMLnlj DFL p0ynNO kuiOs0QNHL O46DX ZW3X57 Q2xFNXYVPiU BöXEBw: Süw OgC3 EtWUwBKA E1LoEOVk GVM 4wH LzO Ztk fjf C wCQsJälvs4 McQCk89CbX H2m FEp pKZ q4H Hy HDetZ düF1q En. 27b Tzgu45 H1ffd5N qir n5e 1EH L3p 0 bZ5VVXtB BüNOV LqWDAssUqh. (Hhoe9 2-wyCZ) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Kartoffelpüree, das mit Kartoffeln, Butter und Milch oder Sahne zubereitet wurde, lässt sich einfrieren. Haben Sie es mit Brühe oder Wasser gestampft, wird es beim Auftauen klumpig oder bröselig. Deshalb eignet es sich nicht. Zum Tiefkühlen sollten Sie den Kartoffelbrei ausgekühlt in luftdicht verschließbare Gefrierboxen oder Beutel geben. Vorteilhaft ist es, portionsweise tiefzukühlen, damit Sie es in kleinen Mengen entnehmen können. Solche Reste lassen sich nicht nur wieder als Püree erwärmen, sondern kleine Mengen Stampfkartoffeln machen Suppen und Eintöpfe sämig. Innerhalb von zwei Monaten sollten Sie das Püree verwenden. Zum Auftauen den Kartoffelbrei bei Zimmertemperatur stehen lassen oder bei einer mittleren Wattzahl in der Mikrowelle auftauen. Dann geben Sie es in einen Topf, verrühren es mit etwas Milch und erwärmen es bei mittlerer Leistungszufuhr unter ständigem Rühren langsam. Eine Alternative ist, das Kartoffelpüree bei 600 Watt in der Mikrowelle zu erhitzen. Auch hier sollte etwas Milch zugefügt werden. Zwischendurch umrühren, damit sich die Wärme gleichmäßig verteilt. Vor dem Servieren das Püree abschmecken. Damit Sie in Zukunft die Mengen vielleicht etwas besser kalkulieren können: Für vier Personen bereitet man aus 750 bis 800 g geschälten Kartoffeln und 150 bis 250 ml Milch Püree zu. Pro Person sollten Sie 150 bis 200 g fertiges Püree auftischen. (Folge 5-2019)