Zum Inhalt springen
13 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Brunnenwasser weiter nutzen? Digital Plus

Wir haben unseren Hausbrunnen seit 1980 gemeldet. Zudem sind wir an der Trinkwasserversorgung der Gemeinde angeschlossen. Laut Satzung müssen wir das gesamte Trinkwasser aus dem Netz beziehen. Können wir das Brunnenwasser trotzdem weiter für WC, Waschmaschine, Spülmaschine und den Warmwasserboiler fürs Bad und die Viehtränke nutzen? Das Trinkwasser würden wir dann nur für die Essenzubereitung verwenden.

2010 hat das Bundesverfassungsgericht Folgendes entschieden: Wasser aus Eigenwasserversorgungsanlagen darf weiter genutzt werden, auch wenn das Grundstück ans öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen ist. Im besagten Fall ging es darum, dass der Betreiber einer Eigenwasserversorgungsanlage eine Teilbefreiung vom Anschlusszwang begehrte, um seine Waschmaschine mit Brunnenwasser

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
2010 hat das Bundesverfassungsgericht Folgendes entschieden: Wasser aus Eigenwasserversorgungsanlagen darf weiter genutzt werden, auch wenn das Grundstück ans öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen ist. Im besagten Fall ging es darum, dass der Betreiber einer Eigenwasserversorgungsanlage eine Teilbefreiung vom Anschlusszwang begehrte, um seine Waschmaschine mit Brunnenwasser betreiben zu können. Die Klage hatte in allen Instanzen Erfolg. Die Gemeinde oder der Wasserversorger muss dem Antrag zur Nutzung des Brunnenwassers zustimmen, wenn die Nutzung für den Wasserversorger wirtschaftlich zumutbar ist. Prinzipiell gilt: Die Trinkwasserverordnung (TVO) fordert, dass jedem Haushalt ein Trinkwasseranschluss zur Verfügung steht. Die TVO regelt aber nicht das Verbrauchsverhalten der Nutzer. Wenn Sie zum Beispiel die Wäsche mit dem eigenen Brunnenwasser waschen, dann darf die Wasserqualität minderwertig sein. Sollten Sie das Wasser aber auch zum Kochen benutzen, sollten die Grenzwerte der TVO eingehalten werden. Das Wasser aus dem öffentlichen Netz hält die Grenzwerte sicher ein. So oder so empfehlen wir Ihnen, das Brunnenwasser regelmäßig untersuchen zu lassen, zum Beispiel von der LUFA NRW, Nevinghoff 40, 48 147 Münster, Tel. (02 51) 23 76-595.