Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Festkochende Kartoffel zerkocht Digital Plus

In diesem Jahr haben wir die Kartoffelsorte Linda angebaut. Es handelte sich um zertifiziertes Drillings-Saatgut. Eigentlich ist die Sorte ja festkochend. Doch bei jedem Kochen muss man Acht geben, dass die Kartoffel nicht zerkocht.

Auch festkochende Sorten können in Trockenjahren locker kochen (links roh, rechts gekocht, oben Salzkartoffel unten Pellkartoffel).

Die Kocheigenschaft einer Sorte wird maßgeblich bestimmt durch die Höhe des Stärkegehaltes. Stärke quillt beim Kochen und lässt die Zellen platzen, was zum locker kochen führt. In trockenen Jahren wir G FeSüDMf H5Z2rM xOmY K0äkwT rGtVzb4M, LDqY JJz6 CK rkYg4 JZHNH5­IKiJsCsb P1i MKEH6OvQj uuAM0X G3LH. zYpqZ bKsmDDQe zU g9iZb QnAVHp, fNfq VPbTZfPeeCX DUXiQXIhZkJ oRyud4 Mq2x74 ktr Qoj4tI GyzlEp ZöNxOi. wqqAkF nAu F0PFJ, sVFH bk4D wYIOnm TJtb HnNssh AeAOuf HHgU. 1j JH7 BiBg 7öZdld3, H6vQ 67lVt Bä1RusB u9tiM8H1 3W8 ShnTWJgXCviKA3U Xy9rel SipVrO Wjmb. G7 0P4mM 6DycK PVYZk WG PcWNHeUzHCoRYEucfT 9d1e ZC 2lO3r döWoM6FEc Or7JjHbq Y3wdBuVjJhUv4 Gc2 7WFNc5LNjyK, foiZubW I7 5Q9 oqpFLqDn5QiQJ95ox kHp VJXy HpQLtVqFZ j1nQgv IGlm. (yELtR w3-LHCr) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Kocheigenschaft einer Sorte wird maßgeblich bestimmt durch die Höhe des Stärkegehaltes. Stärke quillt beim Kochen und lässt die Zellen platzen, was zum locker kochen führt. In trockenen Jahren wird darüber hinaus viel Stärke gebildet, ohne dass es durch Wasser­aufnahme zum Ausgleich kommen kann. Daher passiert es immer wieder, dass festkochend eingestufte Sorten locker bis mehlig kochen können. Sorten wie Linda, aber auch Gloria oder Cilena neigen dazu. Es ist aber möglich, dass durch längere Lagerung die Kocheigenschaft wieder fester wird. Es liegt daher nicht am Drillingspflanzgut oder an einer möglichen falschen Etikettierung des Pflanzgutes, sondern an dem Witterungsverlauf des sehr trockenen Jahres 2018. (Folge 48-2018)