Sind Trauben­kirschen giftig? Plus

Bei uns stehen rund um den Hof zahlreiche Traubenkirschbäume (Prunus padua), die in diesem Jahr sehr viele Früchte tragen. Kann ich die Früchte bedenkenlos entsaften und den Saft trinken oder da­raus Gelee herstellen?

Wie alle Prunus-Arten enthalten auch die Samen in den Traubenkirschen (Prunus padua) Blausäure-Glycoside. Beim normalen Verarbeiten gelangen die giftigen Glycoside aber genauso wenig wie beim Kirschsaft- oder Zwetschgenmus-Herstellen in das fertige Produkt. Denn der Stein der Traubenkirsche, in dem sich der Samen befindet, bleibt beim Verarbeiten unversehrt. Sie können also Traubenkirschsaft oder -gelee bedenkenlos...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen