Rhododendron schneiden? Plus

Unsere Rhododendronsträucher sind über 50 Jahre alt und bis zu 5 m hoch. Nun kahlt der untere Bereich stark aus. Wann und wie können wir den Rhododendron zurückschneiden? Wie schnell wächst er wieder nach, da er als Sicht- und Windschutz dient? Besteht die Gefahr, dass das Astwerk ausblutet?

Alte, verkahlte Rhododendron vertragen einen radikalen Rückschnitt. Der beste Zeitpunkt ist im Mai, unmittelbar nach der Blüte. Dabei wird bei Altbeständen das Astwerk so weit entfernt, dass nur noch maximal 1 m hohe Äste stehen bleiben.

Wichtig ist, dass ein leicht pyramidaler Habitus entsteht, das heißt die...

Ähnliche Artikel

Kranke Blätter am Rhododendron

vor von Andreas Vietmeier (05.04.2012)

Was fehlt dem Rhododendron?

vor von Dr. Marianne Klug (17.08.2017 - Folge 33)

Rückschnitt für Cranberrys – wann und wie?

vor von Ludger Rövekamp (28.11.2013)

Lauter Lochfraß am Rhododendron

vor von Andreas Vietmeier (28.09.2017 - Folge 39)

Im Winter schwarz

vor von Brigitte Laarmann (07.02.2013)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen