Zum Inhalt springen
13 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Pflege für den Weihnachtsbaum Digital Plus

Im vergangenen Jahr hat mein Weihnachtsbaum, eine Nordmanntanne, schnell angefangen, seine Nadeln zu verlieren. Wie kann ich das in diesem Jahr verhindern?

Achten Sie darauf, einen möglichst frischen Baum zu kaufen. Ein einfacher Test: Streichen Sie mit der Hand an einem Zweig entlang. Rieseln dabei die ersten Tannennadeln, sollten Sie sich nach einem anderen Baum umsehen. Außerdem lohnt es sich, die Anschnittfläche anzugucken: Sie sollte frisch und weiß, nicht gräulich oder verharzt aussehen. Bewahren Sie Ihren Baum nach dem Kauf eingenetzt an einem kühlen, sonnen- und windgeschütz

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Achten Sie darauf, einen möglichst frischen Baum zu kaufen. Ein einfacher Test: Streichen Sie mit der Hand an einem Zweig entlang. Rieseln dabei die ersten Tannennadeln, sollten Sie sich nach einem anderen Baum umsehen. Außerdem lohnt es sich, die Anschnittfläche anzugucken: Sie sollte frisch und weiß, nicht gräulich oder verharzt aussehen. Bewahren Sie Ihren Baum nach dem Kauf eingenetzt an einem kühlen, sonnen- und windgeschützten Ort auf, beispielsweise in der Garage. Wer eine Säge zur Hand hat, kann vom Stamm eine 2 cm dicke Scheibe abschneiden. Über die frische Schnittfläche soll der Baum besser Wasser aufnehmen können. Stellen Sie ihn sofort nach dem Kauf in einen Eimer mit Wasser. Es ist sinnvoll, den Baum ungefähr einen Tag vor dem Schmücken aus dem Netz zu befreien und aufzustellen – seine Äste benötigen etwas Zeit, um sich zu setzen. Gewöhnen Sie Ihren Baum langsam an die Wohnzimmerwärme. Am besten holen Sie ihn nicht direkt aus der Kälte ins Warme, sondern lagern ihn zunächst für einen Tag an einem „mittelwarmen“ Ort zwischen. Stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum möglichst nicht direkt vor der Heizung oder dem Kamin auf. Empfindlich reagieren Weihnachtsbäume auf Fußbodenheizungen. Eine Filzmatte zwischen Boden und Baumständer kann die Wärmeübertragung etwas verringern. Weihnachtsbäume mögen außerdem Wasser – ein 2 m großer Baum benötigt bis zu 2 l am Tag. Daher sollten Sie ihn regelmäßig gießen.