Kfz- oder Privathaftpflicht? Wer zahlt?

Vor einigen Wochen ist mir auf dem Supermarkt­park­platz der Einkaufs­wagen weggerollt und hat dabei ein Nach­bar­auto beschädigt. Kostenpunkt: 1100 €! Meine Versicherung hat den Fall als Kfz-Haftplichtschaden ein­gestuft. Dadurch steigt mein Jahresbeitrag um mehrere 100 €. Warum greift in einem solchen Fall die Privat­haf­t­pflicht nicht? Die habe ich doch genau für solche Missgeschicke abgeschlossen!

Der ärgerliche Vorfall wurde vermutlich bei der Versicherung als „Be- und Entladeschaden“ regu­liert. Diese Schäden sind häufig vorrangig über die Pkw-Haftpflichtversicherung und nicht über die Privathaftpflichtversicherung abgedeckt.

Einige...

Ähnliche Artikel

Versicherungen für den Verpächter

vor von Burkhard Fry (27.10.2016 - Folge 43)

Hühnerhaltung wie absichern?

vor von Burkhard Fry (07.03.2013)

Bei Gefälligkeitsarbeiten versichert?

vor von Burkhard Fry (18.10.2012)

Ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht nötig?

vor von Prof. Dr. Hartmut Walz, Hochschule Limburgerhof

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen