E-Bikes gegen Diebstahl versichern? Plus

Meinen Schwiegereltern wurden während einer Radtour nachts die neuen E-Bikes von einem Hotelparkplatz gestohlen. Sie waren zwar abgeschlossen, aber nicht angekettet. Die Räder waren nicht versichert. Bekommen sie den Schaden dennoch ersetzt und was kostet der Diebstahlschutz für E-Bikes?

Wer sich ein E-Bike anschafft und damit regelmäßig Touren unternimmt, sollte überlegen, das Rad zu versichern. Den Baustein „Diebstahl“ müssen Sie in der ­Regel extra beim Hausrat mitversichern. Dabei kann der Kunde die Versicherungssumme bis zu einem Höchstbetrag individuell bestimmen. Doch es macht Sinn, den Kaufpreis (Neuwert) des E-­Bikes abzusichern. Im Versicherungsfall können Sie sich ein gleichwertiges, neues Ersatzrad beschaffen.

Die Versicherung leistet aber nur, wenn das E-Bike mit einem verkehrsüblichen Schloss gesichert war. Das Rad sollte möglichst an einem festen Gegenstand, etwa Geländer oder Pfosten, angeschlossen sein. Ein Dieb sollte das Rad nicht einfach wegtragen...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen