Wiese soll Bauland werden Plus

1983 habe ich von meinen Eltern eine kleine Wiese geerbt. Die Fläche ist seit ewigen Zeiten verpachtet. Vor Jahren habe ich alles auf meinen Sohn übertragen. Nun möchte die Gemeinde die Wiese kaufen und dort Bauland ausweisen. Wir möchten aber nicht verkaufen, sondern die Baugrundstücke behalten und später selbst verkaufen. Was müssen wir steuerlich beachten? Kann es sein, dass die Fläche kein Betriebs-, sondern Privatvermögen ist?

Allein die Tatsache, dass Ihre Eltern bereits 1983 keine Landwirtschaft mehr betrieben haben, gibt keine Auskunft darüber, ob die Wiese steuerliches Betriebs- oder Privatvermögen ist. Vielmehr ist zu fragen, ob und wie lange Ihre Eltern die Landwirtschaft hatten und wie groß der Betrieb damals war.

Weiter wäre zu klären, ob die Flächen von Ihnen allein beerbt wurden oder ob nach dem Tod Ihrer Eltern eine Erbengemeinschaft gebildet wurde.

Lag vor dem Stichtag 15. April 1988 eine parzellenweise Verpachtung vor, das heißt,...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen