Für Zahlungsansprüche Umsatz­steuer abführen? Plus

Ich möchte einen neuen Pachtvertrag mit einem Berufskollegen abschließen und darin die Zahlungsansprüche (ZA) separat aufführen. Muss ich als Verpächter für den Wert der ZA Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen? Wenn ja, wie viel?

Das Finanzgericht Münster hat 2015 in einem Urteil (Az. 15 K 594/14) entschieden, dass die Überlassung von Zahlungsansprüchen im Rahmen eines Pachtvertrages umsatzsteuerpflichtig ist. Eine Ausnahme besteht nur für Kleinunternehmer; das sind Unternehmer, deren Gesamt­umsatz bis zu 17.500 € im Jahr ­beträgt.

Ist im Pachtvertrag...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Zahlungsansprüche ab 2015?

vor von Roger Michalczyk (06.11.2014 - Folge 45)

Zahlungsansprüche futsch

vor von Torsten Wobser (19.02.2015 - Folge 8)

Zahlungsansprüche im Pachtvertrag

vor von Hubertus Schmitte (05.03.2015 - Folge 10)

Pachtvertrag wie gestalten?

vor von Arno Ruffer (20.06.2014)

Gleicher Wert für alle Zahlungsansprüche

vor von Ressort Betriebsleitung

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen