Flächen abgegeben – trotzdem grüne Nummer behalten? Plus

Die Flächen unseres Betriebes sind verpachtet. Zwei Schlepper und zwei Anhänger nutze ich jedoch weiter zur Brennholzwerbung. Kann ich weiterhin die grüne Nummer verwenden oder sollten die Schlepper auf unseren Schwiegersohn, der ein Gewerbe angemeldet hat, umgeschrieben werden?

Ob Sie Ihre Traktoren weiterhin mit einer grünen Nummer betreiben können, liegt im Ermessen der zuständigen Zollbehörde – die ist seit einigen Jahren für die Kfz-Steuer zuständig.

Das zuständige Hauptzollamt prüft, ob es sich bei Ihrem Betrieb tatsächlich um einen land- oder forstwirtschaftlichen (lof) Betrieb handelt. Dafür ist es dem Amt ­freigestellt, verschiedene Unterlagen anzufordern. Das können sein:

  • Beitragsbescheid der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft,
  • Einheitswertbescheid des zuständigen Finanzamtes,
  • Steuerveranlagung des Finanzamtes, etwa Einkommensteuerbescheid.

Nur lof-Betriebe können die Vo­raussetzungen des § 3 Nr. 7 des Kraftfahrzeugsteuergesetzes (Ausnahmen von der Besteuerung) erfüllen.

Danach dürfen...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen