Zum Inhalt springen
29 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Chance auf ermäßigte Grundsteuer B? Digital Plus

Ich habe unseren etwa 2000 m² großen Nachbarhof gekauft. Das Wohnhaus wurde 50 Jahre nicht renoviert. Aktuell habe ich nicht die Zeit, dies zu tun. Unsere Stadt will meinen Antrag auf Grundsteuerermäßigung ablehnen. Begründung: Ich müsste nachweisen, dass kein Mieter Interesse hat. Bislang konnte ich keinen Mieter finden. Was kann ich tun?

Ist ein Wohngebäude nachweislich nicht mehr zu vermieten, muss die Gemeinde die Grundsteuer B auf Antrag teilweise erlassen.

Es geht um die Ermäßigung bei der Grundsteuer B. Sie wird auf Antrag gewährt. Der Antrag ist bis zum 31. März 2019 zu stellen. Er ist erst dann erfolgreich, wenn die geschätzte übliche Jahresrohmiete um mehr als 50 % gemindert ist und Sie an der Ertragsminderung keine Schuld trifft. Liegen die Voraussetzungen vor, wird die Grundsteuer um 25 % erlassen. Ist der no

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Es geht um die Ermäßigung bei der Grundsteuer B. Sie wird auf Antrag gewährt. Der Antrag ist bis zum 31. März 2019 zu stellen. Er ist erst dann erfolgreich, wenn die geschätzte übliche Jahresrohmiete um mehr als 50 % gemindert ist und Sie an der Ertragsminderung keine Schuld trifft. Liegen die Voraussetzungen vor, wird die Grundsteuer um 25 % erlassen. Ist der normale Rohertrag um 100 % gemindert, die Immobilie also unvermietbar, ist die Grundsteuer B in Höhe von 50 % zu erlassen. Sie müssen der Gemeinde nachweisen, dass Sie sich um die Vermietung des Nachbarhauses bemüht haben. Welche Bemühungen im Einzelnen erforderlich sind, um die Rohertragsminderung nachzuweisen, lässt sich nur begrenzt allgemein beschreiben. Auf jeden Fall ist es erforderlich, dass Sie das Wohnhaus überhaupt als Vermietungsobjekt zum Beispiel in der Tagespresse oder im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben anbieten. Das Fehlen jeglicher Vermietungsbemühungen ist schädlich. Schalten Sie einen Makler ein, sprechen Sie mit Ihrer Hausbank und schalten Sie zum Beispiel im Internet bei Immobilien­scout 24 eine Anzeige. Allerdings gibt es keine Mindestdauer, wie lange der Hausbesitzer solche Anzeigen schalten muss. (Folge 5-2019)