Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

2 ha für Tochter? Digital Plus

Unser Nebenerwerbshof, 12 ha, ist verpachtet. Ich bin 63 Jahre und beziehe eine Erwerbsminderungsrente. Nun möchte ich den Betrieb an unseren Sohn überschreiben und die Tochter mit 2 ha Acker abfinden. Der Steuerberater meinte, dann müssten wir Steuern zahlen. Ist das richtig? Das können wir gar nicht, wir müssten einen Kredit aufnehmen.

Wollen Sie aus Ihrem Nebenerwerbsbetrieb zunächst 2 ha Acker an die Tochter übertragen und dann den Rest an den Sohn, müssen Sie mit Steuerzahllasten rechnen. Die Übertragung von 2 ha Acker an die Tochter führt zu einer steuerpflichtigen Entnahme aus dem Betriebsvermögen. Zu versteuern ist der Unterschied zwischen dem Verkehrswert...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Wollen Sie aus Ihrem Nebenerwerbsbetrieb zunächst 2 ha Acker an die Tochter übertragen und dann den Rest an den Sohn, müssen Sie mit Steuerzahllasten rechnen. Die Übertragung von 2 ha Acker an die Tochter führt zu einer steuerpflichtigen Entnahme aus dem Betriebsvermögen. Zu versteuern ist der Unterschied zwischen dem Verkehrswert (steuerlich: Teilwert) und dem Buchwert (in der Regel die achtfache Ertragsmesszahl) der Fläche. Die anschließende Hofübergabe an den Sohn löst dann keine Steuerzahlung aus. Bei der Hofübergabe fallen dann nur die üblichen Notar- und Gerichtskosten an. Wollen Sie die steuerpflichtige Entnahme gegenüber der Tochter vermeiden, empfehlen wir Ihnen im ersten Schritt, alle wesentlichen Betriebsgrundlagen (mindestens 90 % der Flächen, also 10,8 ha) an den Sohn zu übertragen. Der Sohn kann alle Aktiva und Passiva des Betriebes ohne Steuerzahllasten übernehmen. In Ihrer Hand verbleibt ein verkleinerter Betrieb von knapp 1,2 ha. Nach Ablauf von mindestens zwei Kalenderjahren können Sie dann diesen verkleinerten Betrieb Ihrer Tochter schenken, ohne dass Steuerzahlungen anfallen.