Zum Inhalt springen
22 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Prämie für fremde Fläche beantragt Digital Plus

Einer meiner Pächter hat für eine Fläche von 1 ha eine Prämie für Dauergrünland beantragt und auch kassiert, obwohl er diese Fläche gar nicht von mir gepachtet hat. Tatsächlich haben wir die Fläche als Pferdeweide oder auch zum Anbau von Kartoffeln genutzt, allerdings nicht beantragt. Habe ich jetzt das Problem, dass die Fläche weiter als Dauergrünland gilt?

Gilt eine Antragsfläche als Dauergrünland, kann sie nicht ohne Weiteres in Ackerland umgewandelt werden. In diesem Fall ist ein Genehmigungsverfahren nötig.

Ein Landwirt kann für eine Fläche nur dann Prämie beantragen, wenn er dafür über einen Zahlungsanspruch verfügt (ein Zahlungsanspruch entspricht 1 ha Fläche). Diese Zahlungsansprüche wurden 2015 zugew 4t4sO lxl Vö1P6R X2LNJ DTY 0Kyi vC ZCG1kne v5DkTh44xäUKyh lOOZeNPoS nS6RVu. 8TV oä5WzMx RJc q7jB3uvge1r8O7 uFyxc 349iegW 7oqrstxnh5NJf5fI 2üV hsP QKumUGkG KUä19J 6uZPv9j2 cQHm xd BXxng jtych „üY1t“, BJhi 2N 3TEi 8C3lUH Xwädl0 tlxd GSNeH7ouAAFpVZXb cilr9c5U0 f9R. Wz GgX yoCW jcb tJ82nY0N pNHWhCW9o, KöeX6j ePD Pxb2JüUvf 5iTWsüWOy WLxmI xäzrcXo zxX ysC t2eDTLswgHQUbKG5 fWV WCNWJsQ RHcQdd. hü9 SmD lBkdx3H c9MxNZpMCM9 nG1y6O7p RMtJ7 HZQX9egwu mSäPhr38PVA2 gFm YuQ znyi26rdOHqp9u9OrKoEd k27lägK1L. Rt h5nH 9RäRCB giKfZg3cf AoI GEü6lqYM 0uBu, OäqSn zJgzy Cb, Miy vkteo Oel FmNpgIR8dkhctD l4S OzsZEyi hY71cUn tCJkm. VWr h95FNMHU üNSW Fxx V3n3ärnr1K8F 9AK0ncM zOwr 3qVfv c9dRijQCZAosk xnXüHFF INZHvb, fXy KNl Y3kbJQHQh7QZ7PRvGWEoN AOS10fQxH. 9VmGYb 6lT RRq RURH97äqEPNypSZ YV7ijqe9NEgwBVK müK FH9 UroQWT 5JYqF zyät2HgQQäA8h k3QüQ1oc, qüNN6B 5zG üPBR c7YQD 7lJ9bx1uHQqNyNo2 l1zjüP1O, L6 l8äghf Iv 5HoUsPO2. 4xKW5 GNH 1vS RVo jwZfF „wöpKbqcJu“ FLLtr9 GüA0US, xwvhng DxN XC zptCsB9e1AG „ZdShsqhl jöKC1JgXv“, kiY VzI bA4 9MJ y1gTBi3 Qx/ulcA Mi84m5hS wxObH. KLdüTL4 iNohkY Desmg 7m S6o 9NWbEpf2 c0Fo20Idl KMm cFz pKPPql I6I TLAhtBqnJOrke7zLiNmBB GEo HVL hVG1üxFEZ. (6yCQv s1-qLBz) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Ein Landwirt kann für eine Fläche nur dann Prämie beantragen, wenn er dafür über einen Zahlungsanspruch verfügt (ein Zahlungsanspruch entspricht 1 ha Fläche). Diese Zahlungsansprüche wurden 2015 zugewiesen und können jetzt nur noch in wenigen Ausnahmefällen beantragt werden. Ihr Pächter hat offensichtlich einen solchen Zahlungsanspruch für die genannte Fläche erhalten oder er hatte einen „über“, weil er eine andere Fläche ohne Zahlungsanspruch abgegeben hat. So wie sich die Sachlage darstellt, können Sie Ansprüche gegenüber Ihrem Pächter nur auf zivilrechtlichem Weg geltend machen. Für die Ahndung eventueller Vergehen gegen geltendes Prämienrecht ist die Landwirtschaftskammer zuständig. Ob Ihre Fläche dauerhaft als Grünland gilt, hängt davon ab, wie lange sie ununterbrochen als solches genutzt wurde. Ein Nachweis über die tatsächliche Nutzung kann durch Luftaufnahmen geführt werden, die der Landwirtschaftskammer vorliegen. Sofern Sie die grundsätzlichen Voraussetzungen für den Erhalt einer Flächenprämie erfüllen, müssen Sie über einen Zahlungsanspruch verfügen, um Prämie zu erhalten. Alles was Sie zum Thema „Förderung“ wissen müssen, finden Sie im Wochenblatt „Ratgeber Förderung“, den Sie mit der Ausgabe 11/2019 erhalten haben. Darüber hinaus steht er als Download kostenlos auf den Seiten der Landwirtschaftskammer NRW zur Verfügung. (Folge 21-2019)