Keine Flächenprämie im Pachtvertrag Plus

In meinen Pachtverträgen steht nichts zu den Flächenprämien. Ab 2020 soll es neue Prämien geben. Sollte ich die Verträge zum 30. September 2020 kündigen, was möglich wäre, um mit den Pächtern neu zu verhandeln? Ich möchte die Prämie nach Pachtende zurück.

Die Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) wird sich verzögern. Die derzeitige Förderperiode sollte 2014 bis 2020 umfassen. Doch weil sich nach der ­Europawahl die Kommission erst spät gebildet hat, wird sich die Reform verzögern. Die neue GAP wird wahrscheinlich erst 2022 oder 2023 in Kraft treten.

Nach den EU-rechtlichen Vorgaben und dem deutschen Pachtrecht gehören die Zahlungsansprüche (ZA) dem Bewirtschafter, nicht dem Verpächter. Die EU will die Einkommen der Bewirtschafter stützen. Jedoch kann man im individuellen Pachtvertrag eine abweichende Regelung treffen, wovon oft Gebrauch gemacht wird.

Endet Ihr Pachtverhältnis am 30. September 2020, könnten...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen