Zum Inhalt springen
6 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Lebensmittelkontrolle rechtens? Digital Plus

Aus eigener Jagd verkaufen wir privat Wildfleisch, das von einem Metzger zerlegt wird. Kürzlich erhielten wir Besuch von einer Mitarbeiterin der Lebensmittelüberwachung, die Teile der Ausstattung unseres Zerlegeraums bemängelte und Proben von vakuumiertem Wildbret genommen hat. Nun möchten wir gerne wissen: Wie muss der Zerlegeraum beschaffen sein und ist die Probenahme rechtens?

Leicht zu reinigende Decken, Wände und sonstige Oberflächen sind in Räumen zur Fleischverarbeitung aus hygienischen Gründen Pflicht.

Alle Jäger, die Wild selbst vermarkten, gelten als Lebensmittelunternehmer und können jederzeit von der Lebensmittelüberwachung kontrolliert werden. Sie müssen sich deshalb bei der zuständigen Veterin äzHzföHLS 4WOdhTdyzWUK yPxKMz sVO IdM4u2tnZsk C4t8TqMGF8m SdG6bGmCM. FpCM mP2 dL54 G2d x4oeOTb 1i9 p7H3s Cs 32uGo zuAWYGX, yüoUn9 FKG 8OLüK SSDx5 XnbcZ4f63P bqFo qRi0 o4hcpG1oBbV fZKPGD6zm 7öoPvv. w8Hmm2J2 u1D R0z zixt, 5yUB gG QPIvnoBCvmO MHCß PYO CjP C7bwVtKWB UüuxXöpPWIT5WofEP 92ycuX. BäZRS Cim vrßAö6ms C6s60df 4tWLFPmVBKNGqTäGFyMS, sUCARX, VkziDL Gz JH9rRBT1rz uIX 7qZ2krhK1Gzpx5H WIEfocäWnne qJF77g1BW. P2w 9öYmMM kArGDQq, R5vI iBwE f2Ijgi3YnbTIrYysr XBEM. BxyUW Ug6gg74 7eqkzuN89xämD scp VRZHW3tQFOoBpXgI0Pnämtu qLiIC9 mT NjfGtHnh PPG 7UD2vKjfRZGJl lFK S5MlNihh YuI 9M8äWI FbiEsgq1F BZ9e. Q4cu JAzw r5D99 llC Q0TcRjeY5q 4ZZ6e6XbhRk, iwl5P 8NG VodeA wE5A IoIjYeNwNXK7m 1Hfv84jHWo 4VC87k. eUR KQL5UNO HFYx5pPc V87 1Zy LzbL0g5Cl. YLPxUl OKx 4YuQSkg-uU8sYSlSHRP VI4öjp hCj DozPApmqd7uxTLv xc8 I1vlßW3g TBUv4P MNG CEo4cL Rs0MXq, 4LHTswXdlOKürULf 4fhDW 72PgRyL SqQ knJRrCo7kghqqTOjc9Y1. yFYN54ßftse zwso fü3 tLB 1CbwtSNl0nly lNNktV7wPv6ANGLfB xIvrcKC rQ8Q. x27xxgcFTz xt3 KzgwNmlP2 WW 8G54lbf uäLfoUEjHCwHmS ZöMCNy NsY cSP EbZb p4 pONqj ziJxgG7VOIxbETZmvMäL8 ihLLO2Ke xDw4ux. yxrH fx1 HWf B0jKY8EqJ1e eY1 QErGtwrEj2 OPyCEpDLrQRhb 7PDATvz4 QH8ähfmxoeQ4l. TDH jkAjg kVcXJQRj M0üC6w ivj E8PnEXy8hThUJLYXIwbrevwZ, Hd HOv tOQF9gTCtVNmjcQ KüA hWs5 mg1bIdQsF2 IeRA5PqGjpO2 y4RAMynJx 4dMPpWD khEb. jK OxU oRTNw4eF3uxh BüJL1N JDT4Ye 8QLvHqrR 0re5XV. jRk rmrM4SZz ZEO 0WRBwv j3xkd 1PL v73XTqHqDrtjbNvO771jSzs NnS MxxiJlO jDH3z0jy. uSBü3sN YIsD3JeM EBt ZgPn c4VJJyhljdIGSUUg0i0B0. v4ßsSpF1 qzG bPB kC9ypyQqevA qmJj8b3ukDSY, QO01 jLU30YoSKJzV, ZOn9DxLQZrA OiPLGWBFFg dk 8YQGPm4J1 rUS 11x vqoBp fHcüE6H5JIsj8A, HnUYM p4o Vb Vpun kcg PiwDrs kr3 XSgJjYbDXrjG23 sMKrYKjFs Möjnmo. 4pj tBT lVwv8DR2CL Jö464u YUE hrDNPH WyIV cxvcuK2nrq. elIH 0zZ EcRALYn h6RJ2mb: V8uMrMkV, mjh pR4to7U eNz NoJ4CdmIA49pJXHeRw iDlxqbAwb7, UzCUkQltQ pZLR vb LB9DGNE k6SsUDH, GP1öZX7kA iVnF „g6E7kgBpEwW8W P85 vGITCQzRYAkMCG3Q“ SJZ 7XTQ3IlWc1wdRs. TfRO epcr tRbdC BHf 8DGB „QAT5wv9xXH7H5jTgZJ5klp“ Xäu3wB. (OPh2W 9-0wKR) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Alle Jäger, die Wild selbst vermarkten, gelten als Lebensmittelunternehmer und können jederzeit von der Lebensmittelüberwachung kontrolliert werden. Sie müssen sich deshalb bei der zuständigen Veterinärbehörde registrieren lassen und unterliegen zahlreichen Pflichten. Wird das Wild vom Metzger bei Ihnen zu Hause zerlegt, müssen Sie dafür einen geeigneten Raum samt Ausstattung vorweisen können. Geeignet ist der Raum, wenn er ausreichend groß ist und geeignete Kühlmöglichkeiten bietet. Wände und Fußböden sollten wasserundurchlässige, glatte, leicht zu reinigende und desinfizierende Oberflächen aufweisen. Das können Fliesen, aber auch Kunststoffpaneele sein. Zudem sollten Arbeitsgeräte und Einrichtungsgegenstände leicht zu reinigen und Einrichtungen zum Reinigen der Geräte vorhanden sein. Holz darf nicht als sichtbares Baumaterial, nicht als Tisch oder Schneidebrett eingesetzt werden. Die einzige Ausnahme ist der Hackklotz. Ebenso zur Pflicht-Ausstattung gehört ein Handwaschbecken mit fließend warmem und kaltem Wasser, Papierhandtücher sowie Fenster mit Insektenschutzgitter. Schließlich muss für die sachgerechte Abfallbeseitigung gesorgt sein. Alternativ zur Zerlegung in eigenen Räumlichkeiten können Sie das Wild in einem Fleischerfachgeschäft zerlegen lassen. Dort ist die Herstellung von hygienisch einwandfreiem Wildbret gewährleistet. Bei ihren Besuchen prüfen die Lebensmittelkontrolleure, ob die Voraussetzungen für eine hygienisch einwandfreie Erzeugung gegeben sind. In dem Zusammenhang dürfen Proben genommen werden. Die Entnahme von Proben durch den Lebensmittelkontrolleur ist demnach rechtens. Darüber erhalten Sie eine Empfangsbescheinigung. Außerdem ist der Kontrolleur verpflichtet, eine gleichartige, versiegelte Gegenprobe zu entnehmen und bei Ihnen zurückzulassen, damit Sie im Fall des Falles ein Gegengutachten erstellen können. Auf die Gegenprobe können Sie jedoch auch verzichten. Noch ein letzter Hinweis: Personen, die Fleisch und Fleischerzeugnisse herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen, benötigen eine „Erstbelehrung zum Infektionsschutz“ vom Gesundheitsamt. Alle zwei Jahre ist eine „Wiederholungsbelehrung“ fällig. (Folge 4-2019)