Profil von Mareike Schulte

Schreiben Sie Mareike Schulte eine Nachricht

Alle Artikel von Mareike Schulte

Die Situation ist schwierig, die Aussichten sind ungewiss. Trotzdem informierten sich viele Praktiker auf der EuroTier über Trends und Entwicklungen. Was uns aufgefallen ist:

Düngen, Gießen, Schützen

Pflegetipps für Beerenobst

von Mareike Schulte

Mit diesen Tipps halten Sie ihre Beerensträucher gesund und ertragreich.

Fingerfood aus dem Garten

Jetzt Beeren pflanzen

von Mareike Schulte

Nächsten Sommer süße Beeren frisch vom Strauch naschen? Wer das möchte, sollte jetzt zum Spaten greifen. Denn der Herbst ist die optimale Pflanzzeit.

Das Westfleisch-Fleischcenter Hamm-Uentrop hat zuletzt 39 Corona-Neuinfektionen unter den Mitarbeitern registriert. Entwarnung für die Landwirte: Die Schweineschlachtungen laufen unvermindert weiter.

Afrikanische Schweinepest (ASP)

Bioschweinehalter argumentieren gegen Stallpflicht

von Mareike Schulte

Die Afrikanische Schweinepest rückt langsam weiter vor. In einem offenen Brief nennt das Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland (ABD) Argumente, warum eine Aufstallungspflicht als Maßnahme...

Zum Schutz vor mit der ASP infizierten Wildschweinen müssen Schweinebetriebe eingezäunt sein. Doch was nützt ein Tor, welches den ganzen Tag offen steht? Für einige Betriebe kann ein Weidegitter...

Schweinemarkt

Schwere Schweine sind mehr wert

von Mareike Schulte

Die Corona-Krise hat den Schweinemarkt seit vielen Wochen fest im Griff. 650.000 Schweine stauen sich in den Ställen. Zahlen die Bauern dafür allein die Zeche? Darüber diskutierten Marktanalysten,...

Das Schlachtunternehmen Tönnies hat drei Sofortmaßnahmen angekündigt, um den Schweinestau abzubauen und die Landwirte zu entlasten. Dazu gehört eine angepasste Preismaske - die jedoch vorerst nur...

Afrikanische Schweinepest

ASP in Sachsen - doch kein Einzelfall

Die Hoffnung, dass der erste ASP-Fall bei einem Wildschwein in Sachsen ein Einzelfall war, ist dahin: Jetzt wurden acht Kilometer vom ersten Fundort entfernt zwei weitere ASP-Funde bestätigt.

Seit heute Morgen um 4 Uhr halten rund 60 Demonstranten den Tönnies-Schlachthof Thomsen in Kellinghusen besetzt. Sie wollen verhindern, dass Tiertransporte das Schlachthofgelände befahren. Die...

Das Friedrich-Loeffler-Institut hat heute (30.10.) elf neue ASP-Fälle bestätigt. Ein Wildschwein wurde außerhalb der bestehenden Kernzonen gefunden. Damit verschärft sich die Lage.

Bei der Fallwildsuche im Landkreis Märkisch-Oderland wurde eine Rotte von Wildschweinen mit Verdacht auf die Afrikanische Schweinepest (ASP) entdeckt.

Zwei neue ASP-Fälle bei Wildschweinen in Brandenburg. Die Landwirte im gefährdeten Gebiet müssen weiter auf Freigabe ihrer Felder warten.

Landwirte haben vor dem Kreishaus Meppen und vor dem Schlachthof in Sögel demonstriert. Ihre Botschaft: Die Lage der schweinehaltenden Betriebe ist dramatisch. Es braucht schnelle Lösungen für die...

Im Tönnies-Schlachthof Weidemark in Sögel stieg die Zahl der Corona-Fälle in der Zerlegung seit Tagen. Bei 112 Infizierten zieht der Kreis Emsland jetzt die Reißleine und schließt den Betrieb -...

Sobald das Jagdverbot aufgehoben ist, will Brandenburg Jägern eine Abgabeprämie zahlen für jedes Wildschwein, das sie innerhalb des gefährdeten Gebietes erlegen.

Landwirtschaft und Forstwirtschaft

ASP: Nutzungsbeschränkungen teilweise aufgehoben

von Mareike Schulte

Der Landeskrisenstab in Brandenburg hat die schrittweise Aufhebung der Nutzungsbeschränkungen für land- und forstwirtschaftliche Flächen im Gefährdeten Gebiet beschlossen. Die Gesamtzahl der...

Um sich vor einwandernden Wildschweinen zu schützen, hat Brandenburg damit begonnen, an der Grenze zu Polen einen festen Wildschutzzaun zu bauen.

Jagdruhe, Fallwildsuche, Elektrozaun - Brandenburg hat derzeit nur ein Ziel: Die Seuche eindämmen. Doch die Arbeit der Behörden stößt auch auf Kritik.

Werkverträge adé

Tönnies übernimmt 6000 Mitarbeiter

von Mareike Schulte

Das Schlachtunternehmen Tönnies will bis Ende des Jahres 6.000 Mitarbeiter in die Stammbelegschaft übernehmen. Zudem fordert der Branchenprimus einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag.