Profil von Ursula Wulfekotte

Tel.: 02501 801 8940
Fax: 02501 801 836
E-Mail: ursula.wulfekotte@wochenblatt.com
Ursula Wulfekotte ist als Redakteurin beim Wochenblatt zuständig für die Themenfelder Gesundheit und Ernährung.

Ausbildungsweg:
-Tätigkeit beim Landwirtschaftlichen Wochenblatt seit Juli 1999
-Studium der Ökotrophologie an der FH Osnabrück
-Fachschule Hauswirtschaft mit Fachhochschulreife
-Ausbilung zur Hauswirtschafterin, Schwerpunkt ländliche Hauswirtschaft

Schreiben Sie Ursula Wulfekotte eine Nachricht

Alle Artikel von Ursula Wulfekotte

Der Begriff Smoothie ist rechtlich nicht geschützt. Das hat zur Folge, dass die als Smoothie angebotenen Produkte nicht immer dem entsprechen, was der Verbraucher erwartet.

Ein Kind vegetarisch oder vegan so zu ernähren, dass es alles hat, was es für seine Entwicklung braucht, ist nicht leicht. Eltern, die sich für diese Ernährungsweise entscheiden, benötigen gute...

Corona-Pandemie

Quarantäne wegen Corona

vor von Ursula Wulfekotte

Corona-Infizierte, Kontaktpersonen und auch Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen in Quarantäne bzw. in Isolierung. Was bedeutet das konkret?

Lebensmittel-Kennzeichnung

Nutri-Score hilft beim gesunden Einkauf

vor von Ursula Wulfekotte

Der Nutri-Score ist jetzt offiziell in Deutschland eingeführt. Er soll den ­gesunden Einkauf erleichtern. Kritik gibt es vor allem an der Freiwilligkeit.

Eine Borreliose wird meistens durch einen Zeckenstich ausgelöst. Deshalb können Personen, die beruflich viel im Freien arbeiten, die Krankheit als Berufskranheit anerkennen lassen. Dafür gibt es...

Kosmetik

Haarpflege im Stück

vor von Ursula Wulfekotte

Kaum Verpackungsmüll, kein Silikon, kein Mikroplastik und keine Konservierungsstoffe – Haarseifen und festen Shampoos punkten gleich mehrfach. Wie gut sie tatsächlich sind, das hat die...

Mit gutem Gewissen, aber mit Genuss essen, das ist möglich. Wer weiß, wie sich die Ernährung auf die Umwelt und das Klima auswirkt, kann verantwortungsvoll genießen. Dr. Malte Rubach zeigt in...

Luftreiniger sind nur bedingt dazu geeignet, Viren aus der Raumluft zu filtern. Das regelmäßige Lüften, das zur Eindämmung der Corona-Pandemie dringend empfohlen wird, ersetzen sie nicht.

Lebensmittel-Unternehmen können das neue Nährwertlogo Nutri-Score ab November rechtssicher verwenden. Eine Pflicht zur Kennzeichnung besteht aber nicht.

Um den ärztlichen Bereitschaftsdienst am Wochenende zu unterstützen, werden ausgewählte Arztpraxen künftig zusätzlich an Samstagen eine Sprechstunde für Infekt-Patienten anbieten.