Profil von Gisbert Strotdrees

Tel.: 02501 801 83 10
Fax: 02501 801 83 60
E-Mail: gisbert.strotdrees@wochenblatt.com
Gisbert Strotdrees ist Fachredakteur und zuständig für die Themenfelder Agrar- und Landesgeschichte, Kultur, Regionales und Internet.


Ausbildungsweg:
● Abitur in Warendorf
● Studium der Geschichtswissenschaft, Germanistik und Pädagogik an den Universitäten Münster und Bielefeld
● Zivildienst bei der Lebenshilfe für geistig Behinderte in Münster
● seit 1988 in der Wochenblatt-Redaktion
● seit 2001 gewähltes Mitglied in der "Kommission Alltagskulturforschung in Westfalen" (LWL), vormals Volkskundliche Kommission für Westfalen
● seit 2003 Lehrbeauftragter an der Universität Münster (Historisches Seminar, Abt. Westf. Landesgeschichte)

Veröffentlichungen (Auswahl):
1991: Höfe, Bauern, Hungerjahre - Aus der Geschichte der westfälischen Landwirtschaft
1992: Es gab nicht nur die Droste – Sechzig Lebensbilder westfälischer Frauen
1996: Fremde in Westfalen, Westfalen in der Fremde – Zur Geschichte der Ein- und Auswanderung in Westfalen
2001: Museumsführer Freilichtmuseum Detmold
2001: Was brummt da auf dem Bauernhof? Technik in der Landwirtschaft für Kinder leicht erklärt (mit Gabi Cavelius)
2003: Hofgeschichten - Westfälische Bauernhöfe in historischen Portraits
2003: Was dreht sich da in Wind und Wasser? Energie aus der Natur (mit Gabi Cavelius)
2008: Was ackert da auf Hof und Feld? Alles über Traktoren für Kinder leicht erklärt (mit Gabi Cavelius)
2014: Tatort Dorf. Historische Kriminalfälle vom Land
2018: Im Anfang war die Woort - Flurnamen in Westfalen
(2020 ausgezeichnet mit dem Fritz-Reuter-Literaturpreis)
2019: Geschichtsjournalismus für Leser auf dem Land. Ein Praxisbericht. In: Public History in der Regional- und Landesgeschichte. Westfälische Forschungen, Band 69, hg. von Katrin Minner.

Redakteur

Schreiben Sie Gisbert Strotdrees eine Nachricht

Alle Artikel von Gisbert Strotdrees

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat kürzlich eine Werbeverbot für Fleisch gefordert. Was sie damit genau meint, hat sie dem Wochenblatt näher erläutert. Anderer Meinung ist...

Aus Anlass des Gedenkjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ öffnet das Wochenblatt am 15. März 2021 eine Online-Seite über jüdisches Leben im ländlichen Westfalen.

Mehr sehen, mehr hören, mehr wissen: Über Landwirtschaft und Landleben

Rundfunk-Tipps für die Woche vom 20. bis 26. Februar 2021

vor von Gisbert Strotdrees

Im Radio und im Fernsehen gibt es viele Sendungen über Natur, Ernährung, Landwirtschaft, Landleben, Wald und Garten.

Kontrovers: Aktuelle Pressestimmen

Insektenschutzgesetz: "Ein Kompromiss, der niemandem dient"

vor von Gisbert Strotdrees

Das Bundeslandwirtschafts- und das Bundesumweltministerium haben sich auf einen Kompromiss zum Insektenschutz verständigt. Ihr gemeinsamer Gesetzesvorschlag stößt in den Medien auf ein...

Einfach einen Namen in eine Suchmaschine tippen ... und "los!" – Nein, so einfach klappt es fast nie mit der Online-Suche nach den Vorfahren. Besser ist es, gezielt in Datenbanken und...

Karten, Kirchenbücher und Archive im Internet

Digital die eigene Hof- und Familiengeschichte erforschen - so geht's

vor von Gisbert Strotdrees

Die Corona-Pause gibt vielen die Zeit, um die eigene Familien- und Hofgeschichte zu erkunden. Allerdings sind derzeit viele Türen geschlossen – auch die der Archive und Bibliotheken. Doch vieles...

Persönlichkeit der Landtechnik

Ingenieur, Landwirt, Unternehmer: Helmut Claas gestorben

vor von Gisbert Strotdrees

Am gestrigen Dienstag ist der Landtechnik-Unternehmer, Ingenieur und Landwirt Helmut Claas im Alter von 94 Jahren in seiner Heimatstadt Harsewinkel, Kreis Gütersloh, gestorben.

Zwei Messfeiern im Monat, hin und wieder eine Trauung: Ansonsten stand die Kirche in Werl-Holtum leer. Das hat sich geändert, seit sie im September 2019 „Meditationskirche“ wurde: mit Licht,...

Feste und Bräuche in Westfalen

Weihnachten: Warum steht da ein Baum im Haus?

vor von Gisbert Strotdrees

Der erste Weihnachtsbaum wurde im 16. Jahrhundert in einem Zunfthaus in Bremen aufgestellt. Von dort war es ein langer Weg in die Wohnstuben der Bürger – noch länger dauerte es, bis der Baum in...

Pressestimmen zu den Bauern-Blockaden bei Lidl & Co.

„Rechtlich fragwürdig, menschlich verständlich“

vor von Gisbert Strotdrees

Einige Medienbeobachter haben die Aktionen von Bauern vor den Auslieferungslagern des Lebensmittelhandels kommentiert.