Profil von Gisbert Strotdrees

Tel.: 02501 801 831
Fax: 02501 801 836
E-Mail: gisbert.strotdrees@wochenblatt.com
Gisbert Strotdrees ist Redakteur und zuständig für die Themenfelder Agrar- und Landesgeschichte, Kultur, Regionales und Internet.


Ausbildungsweg:

● Abitur in Warendorf
● Studium der Geschichtswissenschaft, Germanistik und Pädagogik an den Universitäten Münster und Bielefeld
● Zivildienst bei der Lebenshilfe für geistig Behinderte in Münster
● seit 1988 in der Wochenblatt-Redaktion
● seit 2001 gewähltes Mitglied in der "Kommission Alltagskulturforschung in Westfalen" (LWL), vormals Volkskundliche Kommission für Westfalen
● seit 2003 Lehrbeauftragter an der Universität Münster (Historisches Seminar, Abt. Westf. Landesgeschichte)

Redakteur

Schreiben Sie Gisbert Strotdrees eine Nachricht

Alle Artikel von Gisbert Strotdrees

Dinxperlo (NL) und Suderwick (D)

Ein Ort, zwei Staaten: Wenn eine Grenze durch das Dorf läuft

vor von Gisbert Strotdrees

Die eine Bordsteinkante liegt in Deutschland, die andere in den Niederlanden: Das ist die Lage in Suderwick und Dinxperlo. Mit vielen Ideen trägt eine Initiative zum Miteinander bei. Ihr Name ist...

Von „Systemwechsel“ bis „Greenwashing“: Der Kompromiss von EU-Agrarrat und Europäischem Parlament hat in Politik und Verbänden ein geteiltes Echo ausgelöst. Durchweg negativ urteilt...

Ausflugsziel in der Corona-Zeit

Bad Rothenfelde: Lichtspiele in XXL am Gradierwerk

vor von Gisbert Strotdrees

Kurparks gelten nicht gerade als Orte an- und aufregender Kunstaktionen. In Bad Rothenfelde ist das anders: Bei der "Lichtsicht" wandelt sich das Gradierwerk zu einer Riesen-Leinwand für...

Nur wenige Wochenblatt-Serien zur Landeskunde Westfalens haben ein so starkes Echo ausgelöst wie die zu den Hof- und Familiennamen. Die häufigste Leser-Frage: Wo erfahre ich mehr über meinen Hof-...

Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen

Friedensnobelpreis für Kampf gegen den Hunger

vor von Gisbert Strotdrees

Nicht Thunberg, Trump oder Merkel: Das Welternährungsprogramm der UN wird mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Das Nobelpreis-Komitee betont, dass Ernährungs- und Friedenssicherung eng...

... oder auch nicht: Das Ruhrmuseum auf der Zeche Zollverein in Essen ­erinnert an ein bewegtes Jahrhundert im „Ruhrkohlenbezirk“.

Archäologie in Westfalen

Ausstellung in Berlin: Wer waren die Germanen?

vor von Gisbert Strotdrees

Die Germanen bevölkern Heldenopern, Fantasy-Romane und Kinofilme. Wie sie wirklich lebten, zeigt nun eine große Sonderausstellung in Berlin. Mit dabei: Etliche Fundstücke aus Westfalen.

Denkmalschutz und Dorferneuerung

Eine neue Mitte für St.Vit: Im Küsterhaus das Dorf beleben

vor von Gisbert Strotdrees

In St. Vit bewahrt der Verein „Dorf aktiv“ ein Fachwerkhaus vor dem Verfall und entwickelt es zu einem Ort mit vielfältigem Nutzen: als Gästewohnung, Dorfarchiv, Kulturbühne, Treffpunkt und...

Die Agrarministerkonferenz in Weiskirchen im Saarland ist beendet. Die Beratungen drehten sich vor allem um Maßnahmen gegen die ASP sowie um Hilfen für den Wald.

Bubikopf, Swing und "Blauer Engel": Das verbinden viele mit den 1920er-Jahren. Diese glitzernde Welt aber war damals für die Mehrheit der Frauen weit weg. Was sie wirklich bewegte, ist in Lindlar zu...