Profil von Gerburgis Brosthaus

Tel.: 02501 801 8410
Fax: 02501 801 8360
E-Mail: gerburgis.brosthaus@wochenblatt.com
Geburgis Brosthaus ist als Wochenblatt-Redakteurin zuständig für die Themenfelder Sauenhaltung, Schweinemast und Vermarktung.
Ausbildungsweg:
Seit 2004 in Teilzeit beim Wochenblatt
Seit 1987 beim Landwirtschaftsverlag
Studium der Agrarwissenschaft an der Universität Bonn, Fachrichtung Ökonomie
nach dem Abitur landwirtschaftliche Ausbildung

Schreiben Sie Gerburgis Brosthaus eine Nachricht

Alle Artikel von Gerburgis Brosthaus

Das Bundeslandwirtschaftsministerium ermöglicht die Schlachtung schlachtreifer Schweine. Zudem unterstützt es Brandenburg beim Zaunbau.

Der Boom ist längst vorbei, die Schweinehaltung durchlebt derzeit eine existenzielle Krise. Viele Landwirte und Vermarkter haben schlaflose Nächte. Die beiden ­Viren haben die Branche fest im...

Schließungsverfügung Schlachthof Weidemark

Corona: Tönnies-Schlachthof Weidemark in Sögel darf doch schlachten

vor von Gerburgis Brosthaus

Die Schließung des Tönnies-Schlachthofs in Sögel ist vorerst vom Tisch. Am Montag sollen rund 5000 Schweinen geschlachtet werden, so Bernd Terhalle, Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft für...

Schlacht- und Fleischwirtschaft

EGO verkauft Schlachthof Georgsmarienhütte

vor von Gerburgis Brosthaus

Die Steinemann Holding übernimmt die Gesellschaftsanteile der Erzeugergemeinschaft Osnabrück am Schlachthof in Georgsmarienhütte.

Neue Seuchenlage: Brandenburgs Verbraucherministerin Ursula Nonnemacher fordert einen festen Zaun von der Uckermark bis zur Spree-Neiße zum Schutz vor infizierten Wildschweinen aus Polen.

Schweinehaltung

ASP: Neuer Fall in 70 km Entfernung

vor von Gerburgis Brosthaus

Der Radius der Afrikanischen Schweinepest (ASP) wächst bedrohlich. 70 km entfernt von der bisherigen Restriktionszone wurde ein infizierter Überläufer geschossen. Die Schutzzonen müssen erweitert...

Schädlingbekämpfung

Ratten und Mäuse konsequent bekämpfen

vor von Gerburgis Brosthaus

Wenn es Herbst wird, zieht es Ratten und Mäuse in Scheunen, Ställe, Keller oder Garagen. Jetzt wird es höchste Zeit zur Bekämpfung.

Viele Sauenhalter sind sauer und fragen: Warum gelten für Importferkel nicht gleiche Regeln wie für deutsche Ferkel? Warum macht QS nicht die Schotten dicht?

5,28 € pro Tier können Mäster ab Juli 2021 bekommen, wenn sie an der Initiative Tierwohl teilnehmen. Dafür bekommen die Schweine 10 % mehr Platz und Raufutter zur freien Verfügung.

Preismaske Schweine / Übergewichtsbereich

Corona: Maskenöffnung bei Tönnies

vor von Gerburgis Brosthaus

Ab Donnerstag, 23. Juli, werden die Grenzen für Übergewichte bei der Muskelfleisch-Maske an den drei Standorten Rheda, Sögel und Weißenfels um 7 kg angehoben.