Profil von Armin Asbrand

Tel.: 02501 801 83 00
Fax: 02501 801 83 60
E-Mail: armin.asbrand@wochenblatt.com
Armin Asbrand ist als Wochenblatt-Redakteur zuständig für die Themenfelder Recht, Steuern und Soziales.
Ausbildungsweg:
Agrarstudium von 1976 bis 1979 an Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Landwirtschaft in Witzenhausen, Werra-Meißner-Kreis,
Abschluss 1979: Dipl-Ing. agrar
Bauernsohn

Schreiben Sie Armin Asbrand eine Nachricht

Alle Artikel von Armin Asbrand

Bocholter Landwirte und Vereine präsentieren 55 Strohosterhasen auf vier Radrouten.

Schutz des Trinkwassers

Bewährte Kooperation: NRW will Wasserschutz ausbauen

vor von Armin Asbrand

Ministerin Heinen-Esser, Wasserwirtschaft, Landwirtschaftskammer und die beiden Landwirtschaftsverbände in NRW haben ein neues 12-Punkte-Programm zum Wasserschutz unterzeichnet.

Kreis Kleve

Deiche am Niederrhein

vor von Armin Asbrand

Deichgräf Herbert Scheers verrät, warum die Menschen am Niederrhein intakte Rheindeiche benötigen und wer für den Schutz zahlen muss.

Kreis Kleve

Wildgänse am Niederrhein

vor von Armin Asbrand

Jedes Jahr überwintern am Niederrhein bis zu 150 000 arktische Wildgänse. Naturschützer freuen sich, Landwirte ärgern sich über die Schäden.

Landeskabinett stimmt Neufassung für Denkmalschutzgesetz zu. Baudenkmäler sollen weiter in die Denkmalliste eingetragen werden, die ­Garten- und Bodendenkmäler stehen jedoch kraft Gesetz unter...

Wochenblatt Webinar

Hof übertragen – aber wie?

vor von Armin Asbrand

Das Wochenblatt, der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) und die BSB-GmbH bieten am 23. März ein Onlineseminar zum Thema „Hof abgeben, Hof übernehmen“ an. Was erwartet die...

Der Onlinehändler Amazon will im Beller Feld bei Horn-Bad Meinberg ein Logistikcenter auf 21 ha bauen. Bürger und Bauern wehren sich gegen Flächenversiegelung und Straßenverkehr, die Stadt weist...

Amtsgericht bestellt Insolvenz-Verwalterin

NDM Naturwertstoffe in Velen: Wer wird die GmbH fortführen?

vor von Armin Asbrand

Das Amtsgericht Münster hat die Rechtsanwältin Tanja Kreimer zur vorläufigen Insolvenzverwalterin der NDM Naturwertstoffe GmbH bestellt. Das Insolvenzverfahren soll am 1. April eröffnet werden.

Die neue Gebietskulisse zu den roten Gebieten ist auf viel Kritik gestoßen. Jetzt nimmt das Düsseldorfer Umweltministerium Stellung.

Landwirte in Ostwestfalen-Lippe sind stinksauer: Warum sind viele Feldblöcke in wenig nitratbelasteten Gemeinden plötzlich rot eingestuft? Betroffene Bauern fordern Transparenz und Aufklärung.