Profil von Armin Asbrand

Tel.: 02501 801 8300
Fax: 02501 801 836
E-Mail: armin.asbrand@wochenblatt.com
Armin Asbrand ist als Wochenblatt-Redakteur zuständig für die Themenfelder Recht, Steuern und Soziales.
Ausbildungsweg:
- Agrarstudium von 1976 bis 1979 an Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Landwirtschaft in Witzenhausen, Werra-Meißner-Kreis, Abschluss 1979: Dipl-Ing. agrar
- Bauernsohn

Schreiben Sie Armin Asbrand eine Nachricht

Alle Artikel von Armin Asbrand

Bauarbeiten in der Steuererklärung

Finanzgericht zum neuen Hofpflaster: "Sie müssen nachzahlen!"

vor von Armin Asbrand

Finanzgericht Münster weist Klage zurück: Eheleute müssen neue Hof­befestigung über 19 Jahre abschreiben und Einkommensteuer nachentrichten.

Heizen mit erneuerbareren Energien

Förderung: Bis zu 45 % vom Staat

vor von Armin Asbrand

Hausbesitzer und Landwirte, die ihr Wohngebäude oder Bauernhaus ­umweltfreundlich beheizen wollen, erhalten Zuschüsse, zinsgünstige ­Darlehen oder einen Steuerbonus vom Finanzamt.

Landwirte, Jäger, Revierinhaber und Naturschützer wollen verstärkt zusammenarbeiten, um neue ­Lebensräume für Niederwild und bedrohte Vögel zu schaffen. Die NRW-Stiftung fördert das „LEPUS...

„Teutomohn - natürlich aus Lippe“

Mohnanbau im Kalletal

vor von Armin Asbrand

Familie Klemme aus Kalletal baut auf 15 ha Mohn an. Sie verkaufen den Körnermohn in ihrem Hofladen. In Zukunft wollen mehrere Landwirte gemeinsam Mohn anbauen und regional etwa an Bäckereien...

Sonderkulturbetriebe ziehen Zwischenbilanz: Der fehlende Spargelabsatz macht Betrieben mehr zu schaffen als fehlende Arbeitskräfte aus Osteuropa.

Nach Corona-Fällen in Schlachtbetrieben

NRW will landesweit Sonderkulturbetriebe prüfen

vor von Armin Asbrand

Das Amt für Arbeitsschutz wird verstärkt Sammelunterkünfte, Transporte und Abstandsregeln bei Feldarbeiten überprüfen: Die Betriebe müssen die geänderte Handlungshilfen zum Schutz vor dem...

Zwar sind die WLV-Geschäftsstellen derzeit geschlossen, trotzdem bieten die Kreisverbände weiter Beratung per Telefon und Telefonkonferenzen an. Die Geschäftsstelle in Saerbeck zeigt, wie dies...

Aufgrund der fehlenden Saisonarbeiter aus dem Ausland starten die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster und der landwirtschaftliche Arbeitgeberverband ein gemeinsames Projekt: Die Agentur will nur...

Die Betriebshilfsdienste (BHD) in Westfalen-Lippe wollen am Einzelfall entscheiden, ob in Corona-Fällen ein Betriebshelfer auf den Hof kommt.

Die nordrhein-westfälischen Stauseen und Talsperren sind überproportional gut gefüllt. Anders sieht es bei den Grundwasserspeichern aus: Im Wasserschutzgebiet Vohren sind sie um 0,50 bis 1 m...