Profil von Alina Schmidtmann

Tel.: 02501 801 8190
Fax: 02501 801 836
E-Mail: Alina.Schmidtmann@wochenblatt.com
Alina Schmidtmann, M. Sc., ist als Redakteurin beim Wochenblatt zuständig für die Themenfelder Rinder, Schafe und Ziegen.
Ausbildungsweg:
-Seit 2020 Redakteurin beim Wochenblatt
-2019-2020 Volontariat beim Wochenblatt
-Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen (M.Sc.)

Schreiben Sie Alina Schmidtmann eine Nachricht

Alle Artikel von Alina Schmidtmann

Halbjahrespressekonferenz LV Milch NRW

Milchmarkt: Halbjahresbilanz mit Corona

vor von Alina Schmidtmann

Die Preise für Milch pendeln sich schätzungsweise auf 30 Cent/kg ein. Insgesamt wird die Milchbranche aber gestärkt aus der Krise gehen. Das war das Fazit der Halbjahrespressekonferenz der LV...

Sind die bestehenden Tierwohl- und Nachhaltigkeitsprogramme praxistauglich? Bringen sie höhere Rendite für die Erzeuger? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Fachhochschule Südwestfalen in...

Corona-Ausbruch bei Tönnies

"Lockdown" in Kreisen Gütersloh und Warendorf

vor von Alina Schmidtmann

Nach der Corona-Pandemie im Schlachtunternehmen Tönnies verhängte die Landesregierung einen "Lockdown" für die Kreise Gütersloh und Warendorf. Das gilt ab Mittwoch, 24. Juni und vorerst bis zum...

Landeskontrollverband NRW

Weniger Betriebe machen Milchleistungsprüfung

vor von Alina Schmidtmann

Der Landeskontrollverband NRW hat für das Jahr 2019 ein negatives Ergebnis festgestellt. Die Teilnahme an der Milchleistungsprüfung ist rückläufig.

Bundesverband Rind und Schwein

Neue Spitze beim BRS

vor von Alina Schmidtmann

Georg Geuecke übernimmt den Vorsitz und Dr. Nora Hammer die Geschäftsführung im Bundesverband Rind und Schwein.

Milchmarkt

Sorgenkind Milchpreis

vor von Alina Schmidtmann

Im Mai lag der Auszahlungspreis für Milch nur bei etwas mehr als 30 Cent. Das reicht nicht bei stetig wachsenden Anforderungen an die Landwirte.

Geschäftsbericht 2019

DMK: Stabiler Umsatz trotz Umbauinvestitionen

vor von Alina Schmidtmann

Die DMK Group blickt auf ein stabiles Geschäftsjahr 2019 zurück und sieht sich gut für die kommenden Jahre aufgestellt.

Für Umbaumaßnahmen von Ställen zur Verbesserung des Tierwohls brauchen Landwirte laut Gesetzesentwurf keinen Bebauungsplan mehr vorzulegen.

Wenn die Grundfutterversorgung nicht gesichert ist, haben Rinderhalter jetzt noch die Möglichkeit Getreide-Ganzpflanzensilage zu machen.

Land schafft Verbindung beendet die Mahnwache vor der SPD-Geschäftsstelle in Münster. Die Landwirte warteten mehr als 500 Stunden auf ein Gespräch mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze.