Partner von

Milchpreis im Sinkflug

Die Mitglieder von FrieslandCampina erhielten in NRW 2015 das höchste Milchgeld. Auf Platz 2 und 3 unserer Rangierung landeten 2015 Hochwald und Dr. Oetker. Foto: Leichhauer

31.05.2016 . Das Wochenblatt veröffentlicht in dieser Woche seinen jährlichen Milchpreisvergleich. Wenig überraschend: Nach dem guten Jahr 2014 erreichten die Milchpreise 2015 einen Tiefpunkt. In welcher Molkerei wurde welcher Preis gezahlt?

Das Ergebnis überrascht wohl kaum: Um fast 9 Cent/kg fiel das durchschnittliche Milchgeld von einem Jahr zum nächsten. Der Milchpreisvergleich für das Jahr 2015 zeigt, dass die Auszahlung der Molkereien im vergangenen Jahr so schlecht war wie seit langem nicht. Zwar erhielten im Schnitt die Milcherzeuger 2015 noch einige Cent mehr als im „Katastrophen-Jahr" 2009. Nichtsdestotrotz konnten die Preise wenig begeistern. In keiner Größenklasse wurde in unserem Milchpreisvergleich die 30-Cent-Grenze im Mittel durchbrochen.

Durchschnittsmilchpreis 2015: 28,88 Cent/kg

Der Durchschnittspreis von 28,88 Cent/kg bezieht sich auf eine Liefermenge von 500.000 kg. Es ist ein Mittelwert von 15 Molkereien bzw. Liefergemeinschaften, die Milch in Nordrhein-Westfalen sammeln.

Digitaler Überblick
Wer sich auf die Schnelle einen Überblick über die Leistungen einzelner Milchwerke in NRW verschaffen möchte, kann unser neues, eigens erstelltes Internet-Angebot nutzen. Die Datenmengen sind anschaulich umgesetzt und erlauben mit ein paar Klicks eine individuelle Auswertung. Das ist möglich mithilfe neuer digitaler Werkzeuge, die im Hintergrund arbeiten und für Übersicht sorgen.

Probieren Sie es aus:  Milchpreisvergleich NRW
für 2015


Der Milchpreis in NRW
2011 bis 2015

Unterstellt sind Durchschnittswerte für Fettgehalt (4,07 %) und Eiweißgehalt (3,40 %), wie sie für die Anlieferungsmilch des Jahres 2015 in NRW charakteristisch waren. Zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Milchpreis lagen je nach Jahresanlieferung zwischen 5,80 und 7,86 Cent/kg.

Spitzenreiter: FrieslandCampina

Spitzenreiter bei der Auszahlung war zum siebten Mal die niederländische Genossenschaft FrieslandCampina mit einem Vergleichspreis von 33,22 Cent/kg beim 500.000 kg-Betrieb. Somit zahlte der Molkereiriese in dieser Größenklasse 4,34 Cent/kg mehr als der Durchschnitt.

Auf den letzten vier Plätzen des Milchpreisvergleichs befinden sich – je nach Milchliefermenge – Wagenfeld, die Berliner Milcheinfuhr GmbH, das Deutsche Milchkontor (DMK) und DOC Kaas. Keiner dieser Molkereien gelang es, die 28 Cent-Grenze nach oben zu durchbrechen. Das Schlusslicht bildete DOC Kaas.

25 Jahre Milchpreisvergleich

Die vollständigen Ergebnisse des Milchpreisvergleichs, der in diesem Jahr zum 25. Mal durchgeführt wurde, finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Wochenblattes. Dazu gehört auch eine Gesamtauswertung für die Jahre 2011 bis 2015. EvB



22°C