Faule-Weiber-Kuchen

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei
75 g Margarine
1 Teelöffel Backpulver

Für den Belag:
500 g Quark
2 Eier
140 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (zum Kochen)
100 g Schmand
1/2 Tasse Öl (70 ml)
1 1/2 Tassen Milch (180 ml)
1 kleine Dose Mandarinen
1 Päckchen klarer Tortenguss

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, kalt stellen.

Für den Belag Quark, Eier und Zucker verrühren. Vanille-Puddingpulver, Schmand, Öl und Milch zusammenrühren und unter die Quarkmasse heben.

Nach etwa 45 Minuten den Mürbeteig ausrollen, in eine gefettete Springform (Ø 28 cm) geben.

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Quarkmasse auf den Teig geben (die Masse ist sehr flüssig, wird aber beim Backen fest) und die Mandarinen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und mit klarem Tortenguss überziehen.

Backzeit: 50 Minuten

Tipp:

Der Kuchen schmeckt sowohl frisch gebacken als auch nach ein bis zwei Tagen.

Dieses Rezept wurde eingereicht von

Birgit Schlabes aus Hamminkeln-Brünen

Fast jeden Sonntag steht bei Familie Schlabes aus Hamminkeln-Brünen im Kreis Wesel Kuchen auf dem Tisch. Besonders gerne backt Birgit Schlabes den Faule-Weiber-Kuchen. „Die Zutaten dafür habe ich fast immer im Haus und der Kuchen ist schön saftig“, nennt die 44-Jährige den Grund dafür. Das Rezept hat die gelernte Hauswirtschaftsgehilfin seinerzeit in einem Kinderkochbuch gefunden, als ihre heute 16- und 18-jährigen Söhne noch in den Kindergarten gingen. Birgit Schlabes unterstützt ihren Mann auf dem Vollerwerbsbetrieb mit Milchvieh. In ihrer Freizeit geht sie gerne mit dem Hund spazieren.

  • Alle Rezepte, die Sie auf dieser Seite finden, stammen aus dem Wochenblatt und wurden von erfahrenen Landfrauen erprobt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Buchtipp:

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

zum Shop

15°C