Zum Inhalt springen
11 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Frühlingdeko

Wetterfeste Holzblumen

Egal, ob es stürmt, schneit oder die Sonne plötzlich vom Himmel brennt: Diese Deko hält alles aus. Hier die Anleitung zum Nachmachen.

Pro Blüte klebt man fünf kleine Holzscheiben mit Heißkleber an den Rand einer größeren Scheibe.

Eine stimmungsvolle Frühlingsdeko vor der Haustür versetzt jeden in gute Laune, der ein- und ausgeht. Dazu reicht ein Pflanzkübel mit frischen Frühjahrsblühern. Aufwerten lässt sich das Ganze mit selbstgemachten Holzblumen. Sie betonen die Senkrechte und vergrößern dadurch die optische Wirkung des Pflanzkübels. Floristmeisterin Anke Krohme aus Steinfurt hat uns gezeigt, wie die Deko entsteht

Kinder können mitbasteln

Um die Holzblumen nachzubasteln, wird folgendes Material gebraucht:

  • gerade gewachsene Birkenäste,
  • dünne runde Holzscheiben in zwei Größen (selbst gesägt oder beim Dekobedarf gekauft),
  • eine Heißklebepistole.

Die Birkenäste fungieren als Stiele für die Holzblumen. „Es dürfen auch ruhig Äste mit Verzweigungen sein, in denen die Blüten Halt finden“, erklärt die Floristin. Sie steckt pro Blume einen Ast probehalber in den Pflanzkübel, um die gewünschte Höhe der Blumen festzulegen. Dann passend zurechtsägen.

Ist der Birkenast verzweigt, findet die Blüte in der Gabelung Halt.

Für eine Blüte legt sich Anke Krohme jeweils eine größere Holzscheibe und fünf kleinere Exemplare zurecht. Die kleinen Holzscheiben befestigt sie mit Heißkleber am Rand der großen Holzscheibe. Ist der Kleber ausgehärtet, klebt sie einen Birkenstock als Blumenstengel von hinten an die Blüte. Das Ganze ist so einfach, dass auch Kinder beim Werkeln helfen dürfen.

Die Holzblumen betonen die Senkrechte. So wird der Pflanzkübel optisch aufgewertet.

Frühjahrsblumen mit Mehrwert

Die Auswahl an Frühjahrsblühern für Pflanzkübel ist jetzt schon groß. Sie reicht von Narzissen, Traubenhyazinthen und Primeln bis zu Hornchveilchen und Stiefmütterchen. Außer Stiefmütterchen können alle genannten Blumen ins Beet gepflanzt werden, wenn sie verblüht sind. Sie blühen bei guter Pflege im nächsten Jahr wieder. Wer im Garten bereits viele Frühjahrsblüher hat, kann auch welche für den Pflanzkübel ausgraben und sie später zurück ins Beet pflanzen. Das ist ein preiswertes, umweltbewusstes Mehrweg-System!

Frühjahrsblüher wie Hornveilchen, Primeln dürfen nach der Blüte ins Beet gepflanzt werden.