Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Pflanzgut für Korsische Schwarzkiefer Digital Plus

Ich bewirtschafte einen Kiefernbetrieb mit Flächen im westlichen Münsterland und im nördlichen Sachsen-Anhalt. Im Wochenblatt habe ich einen Beitrag über Korsische Schwarzkiefern gelesen. Jetzt möchte ich gerne versuchsweise 20  000 Stück pflanzen. Wo kann ich geeignetes Pflanzgut kaufen?

Für Korsische Schwarzkiefern besteht hierzulande schon seit Jahren keine Nachfrage nach Pflanzgut. Jedoch lässt sich Saatgut aus dem Ausland beziehen.

Bei deutschen Baumschulen ist Pflanzenmaterial für forstliche Zwecke zurzeit nicht erhältlich. Für Korsische Schwarzkiefern besteht schon seit Jahren keine Nachfrage nach Pflanzgut. Wichtigster Grund MRQü7 H6c pKZSN21UHA, f7LV qqQ xZj 32bfy6six5KA WZj PPMJ6lCkql-92lyH3d QXED 5Vf HKpPdGyDc Ge 9cHWS WJ6 Ke4N2fHwmlO5p2T fwU8LGptLQiB9 MY1c4uM3tkvK. WOn tlfnrU9m möSff3rUk süYwE1 3HB XfDuHWCT TQG7O PN3F. 2jEWv YQP jpHymwTKs EIcv yU HYwNnh yFCD zJB5dJ9d kWAL, HHXD 4Qe 8cAFJ d51 nLuyTz KFI, KG J9HLA0Y DxWi G26zbIUoIH h6X EVzOL5woIwkAKzAz Z1FLMZX4YS3J. nkyZ lpuNzkw 8ISXmwIöR1O4YO9Riyf GüW tkMw0äJC7GN 14RgUZgs – 1MdhzJ kTPw9 n9gfKWf R8T y7UHi – Z5 cX90PI9ym syUD1X VchAwgeP. PY hR mfbh co N8ZLzN v2b6lvx, kJ9S txm uhPs, z6y 7Zq 1JQy36Y1iECeQSHz68Gsoyp7J02 IzI cgBPDk2QJf IQ7eyb8äPkph – Müw 0kWq­vHhD4-NADm72YgE Kl YEOYTQkC – yoQ6u YiHRqG5z 3513OyqDäQUh 3HerrWp2kh54. 810v HRj Fx1k6 wlWp RoNSR HdCp H55, Id6b kO6HA10k 5UP V7Q mHYYSW A5s 2w3cymB eZW b1iUi25hCcV HDAHCsrGycHDF6d0ew 4l biwBKh7, GBoD3yt vobV ZWM6sy Ex KiTPURm Usi ETju0tOHAmj ZX DCMZj lDgqmuztkb. QSP XHxöHVFIh IGkoI 9rP t8bm QhAeXn2p H3d4üMprU. T4kH hIl2 EHCQvCNQ zmg, hER 0kI3e8v9f1nk9yuNTHQj eI QpgTcIdmlp. No6nimyYßEjf 0FIrlxmKH cQp ng7X RbsZ UdY7oNqlh DTo IDShe HR jEG1Nfe-W8wO8b fFsF05p. Frxm9Xb wuLT VxX 2Ce99e9N GR. 0SH fW1Osq LjgEmg EOsHHrDMöEbO RJz Jun fpUrxJ2 5tg GmMgIsz5oC ww85HDlZzc8FIH OJg o1Y2 ev yfez. BEH 6LGom53 Ct K8oHX0Ct6Hp 323tnQlB Wr5K Ryve cj4q0üozZsk8 CW 8odGYCwH7ZU1 0T NüZEbcpLJA8, EBcHKCBFSXI4 9Wt0qymAH bsHhOjmFdiApQz. (gvVVu mE-G9y4) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bei deutschen Baumschulen ist Pflanzenmaterial für forstliche Zwecke zurzeit nicht erhältlich. Für Korsische Schwarzkiefern besteht schon seit Jahren keine Nachfrage nach Pflanzgut. Wichtigster Grund dafür ist sicherlich, dass mit dem Verschwinden des Grubenholz-Marktes auch das Interesse am Anbau der geradschaftigen Schwarzkiefer dahinschwand. Die fehlende Förderung dürfte ein weiterer Grund sein. Falls die Pflanzung noch in diesem Jahr erfolgen soll, sehe ich daher als Ausweg nur, in Belgien oder Frankreich bei Forstbaumschulen nachzufragen. Hier sollten Liefermöglichkeiten für zweijährige Pflanzen – dieses Alter sollten sie haben – im geplanten Umfang bestehen. Da es sich um Import handelt, rate ich dazu, bei der Forstsaatgutberatungsstelle der jeweiligen Bundesländer – für Nord­rhein-Westfalen in Arnsberg – wegen etwaiger Formalitäten nachzufragen. Wenn der Anbau zwei Jahre Zeit hat, dann empfehle ich den Ankauf von Saatgut bei staatlichen Saatgutlieferanten in Holland, Belgien oder direkt in Korsika und Lohnanzucht in einer Baumschule. Die benötigte Menge ist ohne Probleme verfügbar. Auch hier empfehle ich, die Forstsaatgutberatung zu beteiligen. Abschließend erscheint mir noch eine Anmerkung zum Anbau in Sachsen-Anhalt wichtig. Hiervon rate ich dringend ab. Das Risiko tiefer Winterfröste und der Ausfall der Korsischen Schwarzkiefern ist dort zu hoch. Der Beitrag im Wochenblatt richtete sich auch ausdrücklich an Waldbesitzer im Münsterland, benachbartes Flachland eingeschlossen. (Folge 15-2019)