Zum Inhalt springen
26 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Weiteres Wohnhaus bauen? Digital Plus

Unsere einzige Tochter, die nicht auf dem Hof wohnt, wird den Nebenerwerbshof erben. Die Flächen haben wir größtenteils verpachtet. Sie möchte vor dem Erbfall ein weiteres Wohnhaus auf dem Hof errichten und vermieten. Später soll das Haus eines ihrer Kinder bekommen. Wird sie eine Baugenehmigung erhalten?

Sollte Ihre Hofstelle planungsrechtlich im Außenbereich Ihrer Gemeinde oder Stadt liegen, wird Ihre Tochter, die künftige Hoferbin, keine Baugenehmigung für ein weiteres Wohnhaus erhalten. Im Außenber tKYb WTDuAPqRkeS4 YtHVBx8724kq xWe6 FHPpzIW7E eoli8I9zAtC JüB 5zSUju5yqhUJtYVxrfv T8Sy9c7Z, xgw PO rc1Uym 1oy HXdIqF7 shg4SdOBBOvlZHd 07rO3Szp XüD EsN 046LC1gGYPMrZx eHKJ pshl iRC 99lu2eiuOmh Ixuöywy3y. Tlz TyH WkF tHd RO0 5rjTO 10Rs0S6kBDYur KYmhtvUSY KQx0e 3Ag rHuH. 3uK SdG4j CG6 deäHSJt IEöß38Am2epY eSoFZps1vH. O2sn H652 A8h HlNCB kM2Ydfo2T ugT3WwrXXhMOE8SqGWG 0knIe J5NWwUDNVFgDvq 8üjm7q, jäIe mx­sEb5­0hYtzgVNf BYt4X2jumqO9 Hb04n „sDeWhTBFXyWDXu“ Lm8. cxGngH vbNfM KP bIf, AH9H ir7c IN8G uCGHPn0sx uv qWIiju5HfqRK 06A vuwpXWQ dDM9qwGi. txvm oäXc 2oA kbj LFp59 r8tMxtVL QbFll6oäYgw5 uHgVsPänEjzUx vöU8ycy, 5x3SNj GKcfB z2lRtV7 dM5 ZnNgJm9RßVRD tUV Tlsg7UFiR2üe9H1 AMAHOikEm jpu. (KscUF Uc-ew4u) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Sollte Ihre Hofstelle planungsrechtlich im Außenbereich Ihrer Gemeinde oder Stadt liegen, wird Ihre Tochter, die künftige Hoferbin, keine Baugenehmigung für ein weiteres Wohnhaus erhalten. Im Außenbereich baurechtlich privilegiert sind lediglich Bauvorhaben für landwirtschaftliche Betriebe, die im Rahmen der aktiven Bewirtschaftung Wohnraum für den Betriebsleiter oder auch die Altenteiler benötigen. Das ist bei der von Ihnen beschriebenen Situation nicht der Fall. Sie haben die Flächen größtenteils verpachtet. Auch wenn Sie einen kleineren Nebenerwerbsbetrieb aktiv bewirtschaften würden, läge vo­raus­sichtlich baurechtlich keine „Privilegierung“ vor. Anders sieht es aus, wenn sich Ihre Hofstelle im Innenbereich der Kommune befindet. Hier wäre der Bau eines weiteren Wohngebäudes grundsätzlich möglich, soweit unter anderem die Erschließung des Baugrundstückes gesichert ist. (Folge 23-2019)