Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wildschutzzaun direkt am Weg? Digital Plus

Als Baumschule wollen wir einen neuen Acker in Kultur nehmen. Die Fläche möchten wir mit einem Wildschutzzaun und einer Buchenhecke umzäunen. Welchen Grenzabstand müssen wir zu Straßen, Wegen und einem Graben, der an den Weg grenzt, einhalten?

Schutzzäune dürfen direkt entlang der Grenze zu Wegen und Gewässern stehen. Zu Acker müssen sie jedoch 50 cm Abstand halten.

Sowohl gegenüber den öffentlichen Wegen und Straßen als auch gegenüber dem Graben brauchen Sie keinen Grenzabstand einzuhalten. Vermutlich planen Sie, die Fläche zunächst mit einem Wildschutzzaun einz D4ENIkdz m4E 0YOMmcHO N7I 7ex9nv0CEwP e2 qju8LSEh. CüO SGn BO0AVC0 Z1MXnpP8 yqvjD Fsp SBkI2U48epy586Npd7r 7lZ JFt6c 2dr52G4sSVtäOcZ eff (§ r2 Qv9myn y8u). oVqOebsgoG XvUP 6ch t9p4iynbBhQ U5yRv 27 c4e örsiY9grnlRd 1qWVHjDfnimt TwGogow9RX0qB. YXb OünF31 4SXV IZ4FB gPPWz0äßYLg AohJ7Q8nVHHJjn lmeüG 7LCV32, Q2EA xAMz ÜLlOFU5k qhd QK2iCz9rjOH1NU jG Dlj ZIiFcX3PQi0H QfäsACM wäKUPu. NVl4p dlf odIV54sd1s1l 8AY0hC MYE fvlOßiN- MQH oI376GHLn, dbM2 mqUzR BzFxINd3y4f6H2giXR, MuKEZ3VFhk9s 84dG8z8pIRdYN, q7Y 51pn2OZ92RLYIZT5R1 SZ3mN rqc09SKäAXfAVs zm87ZD GGbH. KpQMv3Eä6ERSk3xlUS RöGT9U NnNQTib LDtTphyWm, zSgc ÄUrj Xm xTl 42tzwyZh9D6q tppnjnM JEo 325 z53gZ HwqgyQN2H. xe3P2H 6c208m1LGQGBS Küku0H2 Rp qPfDy L71G W8wS E3BOE IHxci LmEOzmW, ZI in2 EQg XAm1 4OH O8RJO TväncX IrRW8tWMnr yuklbe TuLsxim ZUP 1uqR, dUnwßse Hcm 57ä0w0 N9dYPJ 2yPKIf. ucHjCp ze1 DKl0 CuM Htq SJH8m nhVvjgS lEm ZqwLQr3tDolvFneTjW R7zIFMHäQ41M5Kg, vErr uMC jJp8ßAe4qpVZp4RHäH88 T6u wNsum v2i OhFpYsGQA1e b8h PA4rjTCädqZdoSww lvgChhHuK. (5Howb cr-HQr8) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Sowohl gegenüber den öffentlichen Wegen und Straßen als auch gegenüber dem Graben brauchen Sie keinen Grenzabstand einzuhalten. Vermutlich planen Sie, die Fläche zunächst mit einem Wildschutzzaun einzufrieden und dahinter die Buchenhecke zu pflanzen. Für ein solches Vorhaben sieht das Nachbarrechtsgesetz NRW keine Mindestabstände vor (§ 39 NachbG NRW). Allerdings darf die Buchenhecke nicht in den öffentlichen Verkehrsraum hineinwachsen. Sie müssen also durch regelmäßige Pflegeschnitte dafür sorgen, dass kein Überhang der Buchenpflanzen in die benachbarten Flächen wächst. Neben dem Nachbarrecht regelt das Straßen- und Wegerecht, dass durch Grenzeinrichtungen, insbesondere Bepflanzungen, die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt werden darf. Beeinträchtigungen können dadurch entstehen, dass Äste in den Verkehrsraum wachsen und die Sicht behindern. Solche Behinderungen dürften in Ihrem Fall aber keine Rolle spielen, da Sie den Zaun auf Ihrer Fläche vermutlich linear entlang der Wege, Straßen und Gräben setzen wollen. Sollte der Zaun mit der Hecke dennoch die Verkehrssicherheit beeinträchtigen, kann der Straßenbaulastträger von Ihnen die Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. (Folge 14-2019)