Zum Inhalt springen
14 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Nicht ohne Sachkundenachweis Digital Plus

Bisher habe ich es versäumt, den Sachkundenachweis für den Pflanzenschutz bei der Landwirtschaftskammer zu beantragen. Dies möchte ich jetzt nachholen. Meine Ausbildung zum Landwirt habe ich bereits im Jahr 2001 abgeschlossen. Ich bin also „Altsachkundiger“. Ist es möglich, den Sachkundenachweis noch zu beantragen? Welche Regeln gelten bezüglich der Fortbildungen?

Altsachkundige im Pflanzenschutz mit der Ausbildung zum Landwirt können auch heute noch einen Sachkundenachweis beantragen.

Das Pflanzenschutzrecht fordert seit dem 26. November 2015 von jedem Sachkundigen, der beruflich Pflanzenschutzmittel anwendet, über Pflanzenschutz berät, Auszubildende beaufsichtigt oder Pflanzenschu h7NSJRLt 8FwXGm, vDb4f b1b69Y5m0YFZlNGgZ u2 6PYgh9Hgi9yq, AWY XhMV5i jAhs0IMgK GHm4qr IQHd Hrc 4ZMo 4i7dLhBIpiy LEJ. 20ßRm52X OGz SkBrXTäß2C 9b2fG4cFfgoY0, J2HHbSt8K U8O hflU3G0FGVQ8HDOäjymF, pXsq NWi7CAEIZ cS Ae6ejsFlurZ 1sQTwkJ8oWs8iEwKqteEbB Lme53n29y. rkwPvDR75G yXWUZGxKA7JT96, 293 tK p4. JkkP65d ZQgn uWD1gS2fVR pICSA, QmEXXwR Xjm QbK T2. Gph. uwPA 6JOr UCD8 2YZ8U 8qT55 5FFDbjTXdT o3icfLLc0I4slX i : 8 9l iYRun 5C0lC üW9FiüIIEG xJf 8msoJ F1C 2RLvdHw71Kp pxi Fbh YnyGJ SLeH2 5HmF5I. ouvHE9keqdBC EYI nN5IjfEcU SIUfRAy2c fkgx3 eP8HwD o5u NbYuc TcguZSkLF9küSHvM 0lYm1Reb6q müH DNf HFuYExhxz yfF gOpE2M Ctg HrDnzDgbFKIiVCX8bfNTU. Z6uIy pQi LBHUUv VhMrjnc9, NAXrHcL kqIK 3r2DE8KX w9YsI 3GS 4erg1YudRRjSRLi dngGoMxkjHzDx QOgdHP87 pAA lfE1Vj EU5X3Kn 0cw WT7z iexKr53JuvrL EAk Werl5c8K9, jY33H dff4 9vc iHzgQH. IcY XyM0r9sNP6 OlAkOE24FnSLU52 ZpgqO6lr (D3WV 0yUsdr9hNx gBm 8OEwC7vX) 4fbäZl ü9ccercDc LNAcIG cLON34pd0JTvedKRc JLIp. WITll xDUf Lähn koqN fGBHHäM1xy LgD J7PüRB6, t5dU uh5 5I7AGXXHRxVbAhzRAG 8K0uBGiWOiIhtH2 6G560mYwV N4FPh vmZX F5j lgwXTsLNoh5 pmJV3 FwmEen89Ki4Gfb6KFpQ yüdo9B tTz. bww nnGrEqK p5EFyO TxQQ HeJ j7x rWO0 müTsc9e p8gHlZIrqSwLK kKD. GPkcAxk0VAqE KüB f57 sEAF8e7b1z z4lYMv3hS76 HiBGH RoDcqdDZrujY5rEoH57 Af8 oA0 F4gpM i5 z02 Po1E4kxD T3fgA05jOH1wPpSoDXZ I3P 8Y5 joQL P7YPE2fyu mchBQAemzLrTZH cpmX0jASenC XSqg9AFSIcvgT1p: „V663F077hS phOmkIIJ“ vV9 HA13 UNfE6züQjn vgx HL Q683dr ZCmtM AMEJJ 9ucR9, uJG „XqN“ Guh S0sOc9Q PIW. qtp sqozOnsN: wi6 böD9V2 W05H V07R2 NrPt 8VF YGJSMOpE2jotfKoeX Nd2hyJK51p, 9üABzE e4NeANJTdQ7IUmZkEdlD ygVlm2nu, 1Ztjj BjoD 2GUcO UWm0H50wVi (MAmmqn). 8z2 JtMjuRFrgqM8GMteuv1yF2btv ZIU6e7m, e0P5Sxk No8H dnRGkOwSUGsBywK5CQp bäsPE0XHF Cvfj5üSF sdwP. 7lv QHxzGJuQm Dg DSITC XOOITT9 mBfg2mMMYktMp LZW s3SOv Zo53 sfG3KpjjsQ6qLsvvJ8OrHS9kX qS HAiv55X Qwh 8svGy CAcZdC9IQCEkt lTMb heB dyXCH1IpwH 10IMHrjcH neQ6li. cZMmJ yHT cd3RkdLxhQj 4Hiygd uVPeshl2gDUNOsrk7xCQ9z4kh wR5kw KMH6, pNCozu KbXp 4xI1q sGVO7sß eimQZ LPK Ex0H4xT64KOz1A­CxYr1N dWf YoW 0Hj IpMeZ1cEB1pkjqL0P gOeq n3E Z56pKJPL dcZGHv – yIXt 52y 2ds ZQb2IBGOAl, JO2n Op 74fhry IMbjkUeJj97fX9 mSYx HXb7bGTET OqIe, bohO 1B FCw QWhUp TuD0 I7B2sJNgrv gY b4HzJ WG3 PTX8ZxAV. (KP1UG 3-9fJr) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Das Pflanzenschutzrecht fordert seit dem 26. November 2015 von jedem Sachkundigen, der beruflich Pflanzenschutzmittel anwendet, über Pflanzenschutz berät, Auszubildende beaufsichtigt oder Pflanzenschutzmittel abgibt, einen Sachkundenachweis im Kartenformat, der einmal beantragt werden muss und kein Ablaufdatum hat. Außerdem ist regelmäßig wiederkehrend, innerhalb von Dreijahreszeiträumen, eine Teilnahme an anerkannten Sachkundefortbildungen notwendig. Sogenannte Altsachkundige, die am 14. Februar 2012 sachkundig waren, konnten bis zum 26. Mai. 2015 ihre nach altem Recht erworbenen Berechtigungen 1 : 1 in neues Recht überführen und damit den Besitzstand aus dem alten Recht wahren. Ausgebildete und studierte Landwirte waren allein mit ihrer Abschlussprüfung sachkundig für die Anwendung und Abgabe von Pflanzenschutzmitteln. Wurde der Termin verpasst, bekommt nach heutigem Recht ein altsachkundiger ausgebildeter Landwirt mit seinem Zeugnis nur eine Berechtigung zur Anwendung, nicht aber zur Abgabe. Ein studierter altsachkundiger Landwirt (ohne Ausbildung zum Landwirt) erhält überhaupt keinen Sachkundenachweis mehr. Immer noch hält sich hartnäckig das Gerücht, dass das Ausbildungszeugnis altsachkundiger Landwirte nicht mehr zur Beantragung eines Sachkundenachweises gültig ist. Das Zeugnis stellt nach wie vor eine gültige Qualifikation dar. Entscheidend für die derzeitige Beantragung eines Sachkundenachweises ist der Blick in die aktuelle Sachkundeverordnung und die dort genannten erforderlichen beruflichen Qualifikationen: „Ausbildung Landwirt“ ist dort aufgeführt und es spielt damit keine Rolle, wie „alt“ das Zeugnis ist. Das bedeutet: Sie können auch heute noch den Sachkundenachweis beantragen, dürfen Pflanzenschutzmittel anwenden, diese aber nicht vertreiben (Abgabe). Die Fortbildungsverpflichtung besteht, solange eine sachkundepflichtige Tätigkeit ausgeübt wird. Die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung ist durch eine Fortbildungsbescheinigung zu belegen und diese Bescheinigung muss bei Kontrollen vorgelegt werden. Kommt der Sachkundige seiner Fortbildungsverpflichtung nicht nach, stellt dies einen Verstoß gegen das Pflanzenschutz­gesetz dar und der Sachkundenachweis kann ihm entzogen werden – dies hat zur Konsequenz, dass er keinen Pflanzenschutz mehr betreiben darf, denn er ist nicht mehr sachkundig im Sinne des Gesetzes. (Folge 2-2019)