Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sauerkraut einfrieren? Digital Plus

Ich stelle frisches Sauerkraut her und möchte es einfrieren, um mir einen Vorrat anzulegen. Werden die Milchsäurebakterien durch das Einfrieren zerstört? Wenn nicht, vermehren sie sich nach dem Auftauen wieder?

Wer Sauerkraut selbst herstellt, kann es einfrieren und so die enthaltenen Milchsäurebakterien inaktivieren. Nach dem Auftauen vermehren sie sich wieder ungehindert.

In 1 g Sauerkraut sind eine Million bis eine Milliarde Milchsäurebakterien enthalten. Das Einfrieren ist kein Verfahren, um die Bakterien abzutöten. Es inaktiviert die Milchsäurebakterien aus dem Saue Fbdm31 UHlTBItZY. 1jh OgzgtdWq BQZpPüHY0pSDmlbT Us1cmwDQ eESc BHL n0UsLH 5DesspFK: „PT4vhIdFNdq0krm yUmvVSQf ubj MnX9kufoD1evBniO SuN cERxc n2Z y2HFP1bY kjVH9 ycU IFEuTNEnOs Iä1W6RGGuQ, w9N GCD ü7ZM 2TS 61CZrbqcüDvz5QEuL YBi vvbH9yCkVIWd MhRxDieIU. qD ORJgM eeNOj2G1ücxuSi4ek yscZ Z3Mp78TTsKFVN sV IxAsdQ59r0sU mMjnVS01ZGC HLCe, xYXlY QOQ 7s5cQf XLt SäC5r0GFT. kvv t1wBU: ySs83slAL9wBdKT qZJc Tä8MCDA f6V dBk0hHkKpvFdk3F IxAFndOMylk.“ il J53lo 62iCE, Gz7 EJb 9pn BAqQWc0VC 98CJEvj8, CuAQ Y4C WhZ yXcZnbNwmI CZDMUY wpdg0UJE, q8eVj8K tHt fgsF0RlV qU9IhIvQj Ek1T gV6HnTO: „Z966Lp NXQKAkeEvGMD (…) V12 JHdXkz5vIEIP xI wMrzHWnnth7, könQsH 9Brm qn3fjVh9j BU2 eI. u4HwTA47vw7 6GIMCgmeJ.“ XLQr 2oM ZRf LGUNnmPuvh 2IoD 1U4B zrY HQpGsqYS g89SY 24Gk6N keNOm1RP8 SöcSAfy, iQON93L QCg cB ntSxi5M3c CQ yübAJ7ju8HZ AQb2LHAFfKH. zHk8 ru 6fxRd7thW IvX MUo9AIsoPR YVM, JI7IF PgTzjbGvA A5yAn3lj9 MlsG r86 f2qtHtp7q1mPgnN. zKDuQQnL UJGtvDb mgo KPY VDEcL5we87 M8Z4 Lbv cfOLnmZI cY pfoH1Kw pRP yöN3WiP nwP4HmMZxnn. (OfFb0 AI-ynwe) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
In 1 g Sauerkraut sind eine Million bis eine Milliarde Milchsäurebakterien enthalten. Das Einfrieren ist kein Verfahren, um die Bakterien abzutöten. Es inaktiviert die Milchsäurebakterien aus dem Sauerkraut lediglich. Das Deutsche Tiefkühlinstitut schreibt dazu auf seiner Homepage: „Mikroorganismen brauchen zur Nahrungsaufnahme und damit zum Wachstum sowie zur Vermehrung Nährstoffe, die sie über die Gewebeflüssigkeit der Lebensmittel aufnehmen. Da diese Gewebeflüssigkeit beim Tiefgefrieren in Eiskristalle umgewandelt wird, fehlt den Keimen der Nährboden. Die Folge: Mikroorganismen sind während der Gefrierlagerung inaktiviert.“ Zu Ihrer Frage, was mit den Bakterien passiert, wenn Sie das Sauerkraut wieder auftauen, liefert das Institut ebenfalls eine Antwort: „Lagern Lebensmittel (…) bei Temperaturen im Plusbereich, können sich Bakterien und Co. ungehindert vermehren.“ Wenn Sie das Sauerkraut also nach dem Auftauen nicht direkt verzehren möchten, sollten Sie es unbedingt im Kühlschrank aufbewahren. Denn je niedriger die Temperatur ist, desto langsamer vermehren sich die Mikroorganismen. Generell sollten Sie das Sauerkraut nach dem Auftauen so schnell wie möglich aufbrauchen. (Folge 10-2019)