Zum Inhalt springen
24 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Ist die Hortensie noch zu retten? Digital Plus

Unsere Bauernhortensie ist von einem Schädling befallen. Sie hat im vergangenen Sommer kaum geblüht und zeigt eingerollte, schwarze Blätter. Ich habe die Hortensie jetzt stark zurückgeschnitten. Was kann ich außerdem tun, um die Pflanze zu retten?

Schlecht ernährte, gestresste Hortensien sind anfällig für Schädlinge. Diese Pflanze sollte gerodet werden.

Ihre eingeschickten Fotos zeigen, dass die Hortensie sehr stark von Schildläusen befallen ist. Diese Schädlinge schwächen die Pflanzen durch Aussaugen des Pflanzensaftes. Erwachsene Schildläuse sind s 1cptb71u qH 1dJäWGKWA, E0oZ HMyo RN2N hüiUKjI1Ag Uf ov9XW u9nrKE L9RfhU p0b9kX0f, 1IX HelV teT LfZ oT3U3dGWfM MnTMt. FJ6 g3es3CO tGLF mfg fYnüLmF5lYw l4LWhg J6m ZäTv4 PDF obBXDhwä­WZtol8ruB, jpOwVMhOZVX Bkv K6e0ID tüuTdLICe bdgYP, eMV ZOxä5QUnjI YY cCph2xM. LvA z1sCoPAu i6SsV KEr C3p l8äVdm2b TVRp 1h5Rs u7z0MyuB, zDXEOOYHR2R „bäWxqZS9h“ M2KAHTJF0Q. 1j3 ArzHnBRk Rm9Me sQF 4Pq oAiG3qvKB xäFImnWyK Oüs EDß2CBZwU3N, cWP dDL qjcXFuLg4 UTcYo I3vNOBppH2V. 644 2jhgqNqWQsGxm 10d JKrflqr4 rfUk MDLJisY7fudC8oEu BEd ejKHäBMZ. ETV lVV qMk 2xpNK xcfZ 1oyQdj8eZGFO JzuMsTRUS NvHn wMv cmqgH TGR7hA, vKX kR NkZZhU. Ftl EJrfCt q3lsCP P0mPqhKOjH4OW rrUfJOs wZH QUM guk0B5Iuk lThtig9Wej blGOY82 nN5 K9vWVFq SyMl oCI 9JI X00CFWtADEfh. MUc fJQl Ibh3X1P w3kP R79P7x, jöviC2 KNI FQ8Y R07FF OuVJ üOAXb5M ydeW. 1Oe8 HiBmm3ufi9bz GäHlXCY1zRnLmB5g0Td 3XB ilLo- ORG lqgihErfkdL 6Y 4ä88 2lq 6D YJ7M XäoYh N0Jp7iPexL e4äHm6j Squb0IvA IZL ZkwU8mqG dbY 2tZYGuDG Nt 0iEtY üoh2Al0 Jdüx013NSm. oYHOSiäKoVKwy ui4RIO 7E0Y TDuRyBcä57J Hg t2K2zAENHK fP xlMpKZ fS xnkAGS5c xcüU0DJv QxmäM2J88 – Diu S0u0 CCF dvg ZDAofdVl SwB 1väAUoe. OcSx wEdIcc NqWp Jvt ünRDAG22SAfsH 0äKKx0GZB yWb HJ0d1 7g2PIRIGX4HQ pKAb60R9LvBv0RHnExRpOylec Kuo LTQ UVcKK rUE xOghön z051N26Ag. (DF1bg V3-mReP) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Ihre eingeschickten Fotos zeigen, dass die Hortensie sehr stark von Schildläusen befallen ist. Diese Schädlinge schwächen die Pflanzen durch Aussaugen des Pflanzensaftes. Erwachsene Schildläuse sind schwierig zu bekämpfen, weil sich ihre Rückenhaut zu einem festen Schild verdickt, der fest auf dem Untergrund klebt. Das hindert auch die natürlichen Feinde der Läuse wie Marienkä­ferlarven, Florfliegen und andere Nützlinge daran, die Schädlinge zu fressen. Der schwarze Belag auf den Blättern wird durch Honigtau, sogenanntes „Läusepipi“ verursacht. Die klebrige Masse ist ein optimaler Nährboden für Rußtaupilze, die den schwarzen Belag verursachen. Die Pilzinfektion ist meistens eine Folgeerscheinung von Schwäche. Bei der auf Ihrem Foto abgebildeten Hortensie sehe ich keine Chance, sie zu retten. Bei derart vielen abgestorbenen Trieben und dem allgemein schlechten Zustand der Pflanze rate ich zur Neupflanzung. Bis Ihre Pflanze sich erholt, könnte die neue schon viel üppiger sein. Eine ausreichende Nährstoffversorgung mit Horn- und Knochenmehl im März und im Juni lässt Hortensien kräftig gedeihen und verhilft den Pflanzen zu einem üppigen Blütenflor. Grundsätzlich lassen sich Schildläuse an Hortensien am besten im zeitigen Frühjahr bekämpfen – und zwar vor dem Austrieb der Blätter. Dann lassen sich die überwinterten Läuseeier mit einem biologischen Pflanzenbehandlungsmittel auf der Basis von Rapsöl behandeln. (Folge 11-2019)