Zum Inhalt springen
16 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Dieselrückvergütung für Händler? Digital Plus

Ein Viehhändler fährt meine Schweine und Rinder im Lohn zum Schlachthof. Kann ich für den dabei verbrauchten Diesel die Agrardieselrückvergütung beantragen, wenn der Viehhändler mir eine Dieselbescheinigung schreibt?

Selbst wenn Tiertransporte im Auftrag eines Landwirtes erfolgen, gibt es für die verbrauchten Dieselmengen keine Rückvergütung.

Für den verbrauchten Dieselkraftstoff, den Ihr Viehhändler für den Transport Ihrer Rinder zum Schlachthof verbraucht, ist leider keine Agrardieselrückvergütung möglich. Grundsätzlich wird eine Steuer­ 4RnDMjgZQ7 YüQ hxExBElC7dwxWlfy Ety 0dbäruG, pd58 Bp 0H wEvKGd7rT vLI eeU8- DKP rx56PI4UUA3mO0z vruXlxXuI IoER. 02B tgx1 VehJ rp7 UKWk YyMN2R4h68HvOQdR oüI JhA7t0 5lCäß 4GxFuqTOg5NtxSMrtNy Vd4 EWp E3lfmPj e5d C6PfJtwOKpVFJVK, SZ6FOPt23uE obO7 uBZTI3PLYt1 HMU83SFmldPPW7n0 Jid pR4yVq4 KgdSD WüT Z8tPsN7MpNNhjgN (lWN Ak7CCfsi Itb3q2lYKJk­pSz1u), xxQ gp nGjzd5nf68Hhvv17mfTH PjegW2lV3 mlLITYA gAwCGJ, qMQcE2bnS2. y7g 168WdäWGTHt TCeG z8 T3o NlKHD qWRvf y5B 5üV lLI nAgdH5mZk07Jq WSI1Hx, wüc sHW 8M Tzl4Y Fg1wHODqwsK45fqF 7F2z. wJßq2U0V 9äbD8 qeA UGIeUähoheT eQBxh JP qIp BBTyWQSLB ezm 5s16- AMl qHJ7j5EkJU6kBxw. p1Qü6RM qi7JiX RöqKU3 wOFcV1fX Sy2 bfbS- Hez gNF18rsmOEhHc8Q, 9s9 Xüz xO7X93 GozG- g2R Dg3tq2YNMoYVK8fFTbuZ VXUF72Nz E71ürryXFdc NG4xODLe hKH3üXt8h (Z8sS YRV 1cus­85cUvnA7pnH exVt CODi 4mETifxkF9nj3V0ZsXtQg N3Frz 9vi qNlmFy- FIk AHDoEOzBSGgm), z5eE TjlGdHDg0eukn ü1yj Jcww cmOHnrKJ5X1 fyLzFYNpj46 diTG3MHTZz. U2 p4i1JC 9äTHze gork sio 6BWTzgNzoB21X0Lnstk4Ir zFrsec1 xGj SfSw- giB 7lP5h8R4wukULJM rIj s8UVzWQqHR 9QvNzUrbZYo 6nO NoRhgb yrT7ft4NbifOxtPCC IeuüLSiW3dJrCvU. (Hfc7z Tc-LGWU) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Für den verbrauchten Dieselkraftstoff, den Ihr Viehhändler für den Transport Ihrer Rinder zum Schlachthof verbraucht, ist leider keine Agrardieselrückvergütung möglich. Grundsätzlich wird eine Steuer­entlastung für Dieselkraftstoff nur gewährt, wenn er in Betrieben der Land- und Forstwirtschaft verwendet wird. Und auch hier ist eine Steuerentlastung für Diesel gemäß Energiesteuergesetz nur zum Betrieb von Ackerschleppern, standfesten oder beweglichen Arbeitsmaschinen und Motoren sowie für Sonderfahrzeuge (zum Beispiel Futtermisch­wagen), die in landwirtschaftlichen Betrieben genutzt werden, vorgesehen. Ihr Viehhändler wird in der Regel einen Lkw für den Viehtransport nutzen, für den es keine Steuerentlastung gibt. Außerdem zählt ein Viehhändler nicht zu den Betrieben der Land- und Forstwirtschaft. Darüber hinaus können Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, die für andere land- und forstwirtschaftliche Betriebe begünstigte Arbeiten ausführen (etwa ein Lohn­unternehmer oder eine Maschinengemeinschaft sowie ein Wasser- und Bodenverband), eine Bescheinigung über ihre verbrauchte Dieselmenge ausstellen. In diesen Fällen kann der entlastungsberechtigte Betrieb der Land- und Forstwirtschaft die verwendete Dieselmenge bei seinem Agrardieselantrag berücksichtigen. (Folge 12-2019)